Wolmirstedt/Magdeburg (kkl). Die Jugendfeier-Saison 2011 des Vereins Junge Humanisten Magdeburg e.V. begann am Sonnabend. Der Verein ist seit 1993 in Magdeburg aktiv und veranstaltet die Feiern seit 1997 (seit 2001 in der Johanniskirche). Am Wochenende waren zwei Klassen aus Wolmirstedt – von der Gutenberg-Ganztagsschule und vom Kurfürst-Gymnasium – darunter, die feierlich in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen wurden. Der Verein schickte die Teilnehmer während der Festveranstaltung auf die Reise von Magdeburg nach New York. "Die USA sind für viele das Sinnbild der unbegrenzten Möglichkeiten. Unendliche Möglichkeiten stehen auch der jungen Generation offen, die Humanisten wollen dazu einladen, diese zu suchen und zu nutzen", sagte Hans-Jörg Beyerling von den Jungen Humanisten Magdeburg.

Nachdem Lena Beyerling die Gäste mit freundlichem "Hello", der Titel von Martin Solveig erobert gerade die Charts, begrüßt hatte, ließ der Magdeburger Sänger Stephan Michme mit seinen Songs die Reise in Magdeburg beginnen. Mit großem Finale endete die Reise später mit Udo Jürgens‘ Titel "Ich war noch niemals in New York" im Big Apple.

www.juh-magdeburg.de

Bilder