Groß Santersleben. Eine stolze Entwicklung hat die Gymnastikgruppe des SSV Groß Santersleben / Hermsdorf genommen. Im Juni 2009 von sechs Damen gegründet, kommen inzwischen 18 Frauen zwischen 30 und 72 Jahren regelmäßig zu den Turnübungen in den Kultursaal von " Santos ". " Und wir haben stetig neuen Zulauf. Für die nächste Woche haben erneut zwei Damen ihr erstmaliges Kommen zugesagt ", berichtete am Mittwochabend Gabriele Czarnetzki, die das Zepter in der illusteren Frauenrunde schwingt. " Dafür kann man den Frauen und dem Vorstand nur danken ", betonte Czarnetzki.

Nach der Neugründung eines Hermsdorfer Sportvereins ( Volksstimme berichtete ) entschloss sich der SSV eine eigene Gymnastikgruppe zu gründen. " Wir haben Bücher für unsere Trainingsarbeit bekommen, ebenso neue Geräte wie Matten, Fitnessbänder, Nordic-Walking-Stöcke und vieles andere mehr ", erklärte Gabriele Czarnetzki.

Klassische Gymnastikübungen und ein Bauch-Beine-Po-Training stehen an jedem Mittwoch ab 19 Uhr auf dem Parkett des Kultursaales auf dem Programm. Jeder interessierte Erwachsene, natürlich auch Männer, kann einfach vorbeischauen und mitmachen, betonen die Damen.

Auch für die kleinen Sportbegeisterten in Groß Santersleben und Umgebung soll ab dem kommenden Mittwoch, dem 27. Januar, ein neuer Kurs angeboten werden. Ab 17. 30 Uhr wartet dann in jeder Woche ein Spiel-, Sport- und Tanzangebot auf Kinder und Jugendliche aller Altersklassen. Gabriele Czarnetzki und Katja Ohnstedt, die Lebensgefährtin von Bürgermeister Andy Zacke, werden den Kurs übernehmen. " Kein Kind soll außen vor bleiben, wir werden je nach Nachfrage für alle Altersgruppen etwas anbieten ", versicherte Gabriele Czarnetzki.

Mit der Sport-, Spiel- und Tanzgruppe will der Verein bewusst das Breitensportangebot für die jüngeren Dorfbewoher erweitern. Bereits im Sommer hatte der SSV gemeinsam mit der Groß Santersleber Kindertagesstätte " Kinderland " einen Fußballkurs für Knirpse ins Leben gerufen, der sich als sehr beliebt erwiesen hat. " Damit auch die Kinder, die sich nicht so sehr für Fußball interessieren, in Bewegung bleiben können, versuchen wir es nun mit dem neuen Kurs ", sagte Czarnetzki.

Interessierte Eltern und Kinder können sich direkt mit Gabriele Czarnetzki unter ( 0171 ) 7 94 85 59 oder Katja Ohnstedt 0151 54 66 44 21 in Verbindung setzen.