Die Tage werden endlich wieder länger, und bis Freitag zeigte sich sogar die Frühlingssonne. Das einsetzende Unwetter in der Nacht zum Sonnabend aber hat dann doch offensichtlich viele in Groß Ammensleben davon abgehalten, zum traditionellen Frühjahrsputz auf die Domäne zu kommen, die jetzt ein ganzes Stück sauberer aussieht.

Groß Ammensleben. Das Wetter am Sonnabend hatte nur wenig frühlingshaftes. Das hielt aber einige Mitglieder der Kulturhistorischen Gesellschaft sowie Petrijünger des ortsansässigen Vereins dennoch nicht davon ab, zumindest in den Vormittagsstunden für klar Schiff in und um die Domäne zu sorgen.

" Es ist so, auf einen Stamm von 25 Leuten kann man sich jederzeit verlassen ", versicherte Eva Isensee. " Ich bin aber der Meinung, wenn man den Frühlingsputz ansetzt, dann muss man ihn auch durchziehen. " Und genau das machten jene, unter ihnen auch Bürgermeisterin Erika Tholotowsky, die bewappnet mit Hacke, Besen, Pflanzstock auf die Domäne kamen und zumindestens ein beträchtliches Stück des Winterdrecks an dieser historischen Stätte entsorgten.

Seit nunmehr vier Jahren wird auf der Domäne für klar Schiff gesorgt. Wie nicht nur Eva Isensee aus Erfahrung weiß, sind es mit den Jahren nicht mehr Helfer geworden. " Aber wollen wir auch künftig Touristen in die Klosterkirche, auf die Domäne und damit auch ins Informationszentrum locken, dann müssen sich beim Frühjahrsputz deutlich mehr strecken. "

Für die Bürger, die kamen, ein hartes Stück Arbeit. Doch einmal mehr hat sich die Energieleistung am Sonnabend gelohnt. Um nämlich auch in der Saison 2010 ein guter Gastgeber zu sein, haben sich die Unentwegten, die dem Aufruf der Kulturhistorischen Gesellschaft an der Straße der Romanik gefolgt waren, mächtig reingekniet. Der einstimmige Tenor nach getaner Arbeit, das Gelände rund um die Kirche sieht wieder einladend aus. Es wurde nicht nur der Winterdreck an diesem Vormittag " entsorgt ", sondern mit den Frühblühern nicht weniger als 70 neue Farbtupfer gesetzt, die vor allem dem Informationszentrum ein frühlingshaftes Aussehen geben.

Eine feste Größe beim alljährlichen Frühjahrsputz auf der Domäne sind die Mitglieder des Anglervereins " Die Achtziger " Groß Ammensleben. Rainer Elling, der Vereinsvorsitzende, hatte seine Petrijünger nicht großartig motivieren müssen. " Wir frönen nicht nur unserem Hobby, wir packen auch zu, wenn unsere Hilfe benötigt wird. " Und so wurde so mancher Pflasterstein aus dem Mühlteich geholt, den Chaoten zuvor, mutwillig in das Gewässer geworfen hatten.