Samswegen. Wenn die Erzieherinnen der Kita " Ohrewichtel " in Samswegen mit Nachdruck behaupten, sie sind mit Elan und neuem Schwung ins neue Jahr gestartet, dann ist dies durchaus wörtlich zu nehmen. " Denn wir haben uns fest vorgenommen, noch mehr für unsere Schützlinge zu tun, dabei liegt uns vor allem ihre Gesundheit am Herzen ", erzählt Kita-Leiterin Bärbel Jahns am vergangenen Sonnabend, als folgerichtig zum Aktionstag eingeladen wurde. Bevor aber der Schirmherr, Landrat Thomas Webel, die Veranstaltung " Ein Herz für unsere Gesundheit " eröffnete, erinnerte die Kita-Leiterin noch einmal daran, dass man sich bereits Anfang des Jahres der bundesweiten Initiative " Bewegungsfördernde Kindertagesstätte " angeschlossen und dabei in der Sportjugend des Landkreise einen kompetenten Partner gefunden hat. Der Landrat, ein bekennender Sportler, lobte anschließend das Engagement der Erzieherinnen der Kita " Ohrewichtel " und zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl der Aktivitäten. " Was aber nicht sonderlich erstaunen muss ", wie Bärbel Jahn versicherte, " wenn es um unsere Schütztlinge geht, dann wird in Samswegen schon seit Jahren nicht gekleckert, dann wird richtig geklotzt. " Und so herrschte am Sonnabend zwischen 10 und 12 Uhr Hochbetrieb vor der Kita. Eltern und Kinder machten an den zahlreichen Stationen halt, die vor der Einrichtung bei fast sommerlichen Temperaturen aufgebaut waren. So unter anderem am Zahnmobil oder an der " Rückenschule ", an der die Schulmappen der künftigen Abc-Schützen einem so genannten Ranzentest unterzogen wurden. " Denn ein krummer Rücken kann nicht entzücken ", so betonte Sandra Pazina von der AOK Haldensleben und gab auch den Eltern Tipps, was in einen Ranzen gehört und was nicht. Das aber war es noch nicht. So wurden an diesem Vormittag Entspannungstechniken vermittelt, gab es vor Ort eine Impfberatung …

Wer aber einfach nur herumtollen wollte, auch der war bei den " Ohrewichteln " goldrichtig. So gab es eine Olympiade für die ganze Familie, zeigte sich König Fußball mit seiner Torwand. Sport in Samswegen, da verrät man kein Geheimnis, wurde schon immer groß geschrieben. Und so statten auch einige Gewichtheber des stärksten Dorfes der Welt den Kleinen einen Besuch ab, verrieten, dass nur ein gesunder Speiseplan auf Dauer, übrigens nicht nur im Sport, Spitzenleistungen zulässt.