Niederndodeleben ( car ). Eigentlich sollte das traditionelle Frühlingskonzert mit den Niederndodeleber Chören in der St. Stephanus-Kirche im Oberdorf am Sonntag stattfinden. Schon Tage zuvor machten Plakate darauf aufmerksam, dass das Konzert aufgrund von Bauarbeiten in die Peter-Paul-Kirche im Unterdorf verlegt werden muss. Und dennoch stand St. Stephanus im Mittelpunkt des Konzertes, denn dringend werden noch Spenden gebraucht.

Kleine Zettel, die in den Besucherreihen ausgelegt worden waren, erklärten den Hintergrund : ", Das hält nur noch aus Gewohnheit ‘, sagte ein Dachdecker am 20. April, als die Balkenköpfe des Kirchendaches freigelegt waren. 72 Balkenköpfe tragen das Dach der Schnarsleber Kirche St. Stephanus – normalerweise. Aber Feuchtigkeit, Baumängel aus vergangenen Jahrzehnten und Hausschwamm haben die Balkenköpfe dramatisch aufgefressen. Die Reste sind aufgrund des Schwammbefalls nicht mal mehr als Blumenerde zu verwenden. Dass das Kirchendach im Niederndodeleber Oberdorf noch steht, grenzt fast an ein Wunder. " Damit " aus der trügerischen Gewohnheit verfaulter Dachbalken wieder die Gewissheit eines neuen Kirchendaches " wird, bat die Kirchengemeinde Niederndodeleben-Schnarsleben um Unterstützung.

Mit ihren Liedern wollten also auch die Wartbergsänger, der Kirchenchor und das Männerquartett ihren Teil dazu beitragen und veranlassen, dass manchem " das Herz und vielleicht auch der Geldbeutel aufgeht ".