Irxleben. " Es ist immer wieder ein Erlebnis, die wunderbaren Federformationen und Farbzeichnungen der Tiere zu sehen ", sagte Bürgermeister Thomas Schultze in seinem Grußwort zur Eröffnung der 61. Vereinsschau des Rassegeflügel-Zuchtvereines Irxleben. Zur Eröffnung der zweitägigen Schau in der früheren Irxleber Schule waren auch Verwaltungsleiterin Steffi Trittel und Thomas Krause, Zuchtwart des Kreisverbandes Ohre, nach Irxleben gekommen.

Die Besucher der Schau konten 186 Tiere bestaunen, die die 17 ausstellenden Züchter präsentierten. Schon am Donnerstag hatten die Preisrichter Hartmut Schadenberg, Jens Bartsch und Wolfgang Meyer die Tiere bewertet. Am besten schnitten dabei die Zwerg-Wyandotten von Günther Jeziorski ab, der Vereinsmeister in der Wertung Hühner wurde. Bei den Tauben bekam Roland Mohr für seine blauen Wiener Tümmler den Meistertitel zugesprochen.

" Wir möchten uns besonders bei der Gemeinde Irxleben für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, bei den Sponsoren und bei den Preisrichtern bedanken ", sagte Vereinsvorsitzender Claus Poperle, der in seinen Dank auch alle Organisatoren und Helfer der Schau mit einschloss.

• Vereinsmeister in der Wertung Hühner wurde Günther Jeziorski mit Zwerg-Wyandotten hell. Auf den Plätzen folgten Dietrich Bilz mit Zwerg-Rhodeländern rot und Helmut Schöndube mit Zwerg-Wyandotten gestreift.

• Vereinsmeister in der Wertung Tauben wurde Roland Mohr mit Wiener Tümmlern blau. Auf den Plätzen folgten Peter Lehmann mit Deutschen Schautauben blau und Eckard Freist ebenfalls mit Deutschen Schautauben blau.

• Der Kreisverbandsehrenpreis ging an Hendrik Arendt, der für seine Show Racer gelbfahl ein " Vorzüglich " der Preisrichter bekam.