Barleben. Die Strecke von Barleben nach Elbeu machte in den letzten Wochen vor allem durch die umfangreichen Sperrungen im Rahmen der Baumaßnahmen von sich reden. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ( BUND ) lud am Sonnabend aber zu einem erfreulichen Termin.

30 Winterlinden sollen entlang der Kreisstraße gepflanzt werden. Fünf davon wurden schon am Wochenende von den Mitgliedern, die in Magdeburg an der BUND-Jahreshauptversammlung teilnahmen, in die Erde gebracht. " Die anderen 25 Linden folgen dann zu einer günstigeren Pflanzzeit, also Ende November ", erklärt Melanie Medau-Heine.

" Wir wollen, besonders in der Nähe der geplanten A 14-Nordverlängerung, für den Erhalt von Alleen kämpfen "

Die Aktion an der Kreisstraße diente ihrer Auskunft nach nicht nur dazu, auf den " Tag der Allee " aufmerksam zu machen, der morgen stattfindet. " Wir wollen, nahe der geplanten Nordverlängerung der Autobahn 14, auch ein grünes Zeichen setzen und für den Erhalt von Alleen kämpfen ", so die Referentin für Baum- und Alleenschutz. Das Geld für die Bäume – immerhin gut 2000 Euro – stammt aus einer bundesweiten Kampagne, die seit 2002 Sponsorengelder für die Schaffung neuer Alleen zur Verfügung stellt. " Wir schauen dann, dass wir an verschiedenen Standorten im Land aktiv werden ", erklärt Medau-Heine.

Sie hätte sich zuerst an die Stadt Wolmirstedt gewandt, wo man ihr aber keinen günstigen Pflanzstandort anbieten konnte. " Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises schlug dann diesen Platz hier vor – und auch die für den nahen Acker zuständige Agrar-GmbH in Magdeburg gab ihr Okay. " Außerdem hätte sich der Eigenbetrieb Straßenbau- und Unterhaltung bei der kurzfristigen Realisierung der Pflanzung sehr kooperativ gezeigt.

Wer Lust hat, im November bei der Pflanzaktion der restlichen 25 Winterlinden zu helfen, der kann sich unter der Telefonnummer ( 0391 ) 56 30 78 11 bei der Referentin anmelden.