Den Oktober sehnen die Irxleber herbei, denn dann soll die Kirchenglocke repariert zurückkehren und auch der Glockenstuhl im Kirchturm erneuert sein. Mit einem Fest soll das gefeiert werden.

Irxleben. Gerade erst wurde die Glocke im Beisein mehrerer sehr interessierter Zuschauer aus dem Turm geholt und dann zunächst nach Eimersleben gebracht. Von hier ging es in die Glockengießerei nach Nördlingen, wo in den nächsten Wochen die Reparatur durchgeführt werden soll.

" Beim Saubermachen, bevor die neue Uhr eingebaut wurde, haben wir im Herbst 2006 festgestellt, dass der Eisenglockenstuhl marode war ", erinnert sich Pfarrerin Erika Schünemann. In der Folge musste der Turm gesperrt werden. Eine Auflage der Denkmalschutzbehörde war es, dass der Glockenstuhl so hergerichtet wird, wie er 1893 bei der Weihe der Kirche war.

Damals war der Glockenstuhl hölzern und nicht wie heute für zwei Glocken, sondern für drei Glocken ausgerichtet. Im Laufe der Jahre wurde der Glockenstuhl verändert, damit eine kleine und eine große Glocke darin Platz haben. Doch das hatte Folgen, die Schwingungen gefährden den Turm.

Deshalb mussten nun die Bauarbeiter anrücken. Während die kleine Bronzeglocke, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach Irxleben zurückkehrte, jetzt zur Reparatur ist, steht die große eiserne Glocke im Turm.

" ... uns fehlen noch

zwei Glocken "

Sie soll später nicht mehr ins eigentliche Geläut integriert werden, sondern zum Uhrenanschlag genutzt werden. Sie wird eine Ebene tiefer gesetzt als die Bronzeglocke, für die jetzt auch ein neuer Glockenstuhl gebaut wird.

Ist die Baumaßnahme abgeschlossen, kann auch wieder zu freudigen und traurigen Anlässen geläutet werden. Aber : " Um den Glockenstuhl aber wieder in seiner ursprünglichen Form zu haben, fehlen uns noch zwei Glocken ", sagt Erika Schünemann und hofft, dass auch dieser Wunsch eines Tages wahr wird. Geplant ist es, in einem zweiten Bauabschnitt eine größere neue Bronzeglocke und in einem dritten Bauabschnitt noch eine neue kleine Bronzeglocke anfertigen zu lassen, um den Glockenstuhl zu komplettieren.

Doch auch ohne die zwei Glocken verschlingt diese Etappe im Rahmen der Erhaltung der St. Eustachius-Kirche eine ganze Menge Geld, genauer 71 000 Euro. 45 000 Euro davon sind kirchliche Mittel, 15 000 Euro stammen aus Zweckerträgen von Lotto-Toto Sachsen-Anhalt und 6 000 Euro hat der Förderverein zur Erhaltung der Irxleber Kirche beigetragen.

Diese Summe stammt aus Mitgliederbeiträgen ebenso wie aus Spenden oder von der Ausgestaltung von Festen. Die Pfarrerin dankt allen Unterstützern, aber dennoch sind weiterhin Spenden notwendig, um das aktuelle und weitere Vorhaben umzusetzen.

Wer mithelfen möchte, kann seine Spende an das Kreiskirchenamt Magdeburg ( Konto : 15 52 29 90 15 bei der KDBank ( Bankleitzahl : 350 601 90 ) überweisen. Wichtig ist die Angabe " Glocke Irxleben " als Zweck. " Wenn der Bauabschnitt geschafft ist, müssen weitere Arbeiten folgen ", ist Pfarrerin Erika Schünemann sicher.