Für morgen sind neben etwas Sonne teils kräftige Regengüsse und Gewitter vorhergesagt. Ein Trost : Es bleibt warm. Keine guten Aussichten für den sogenannten " Siebenschläfertag ". Nach den Naturbeobachtungen unserer Vorfahren ist das Wetter am 27. Juni ein Omen für den ganzen Sommer. " Ist Siebenschläfertag ein Regentag, regnet ‘ s noch sieben Wochen danach ", heißt es. Die bäuerliche Siebenschläferregel wird von Meteorologen nicht einfach abgetan. Sie haben herausgefunden : Der Witterungscharakter des Hochsommers wird mit 70 bis 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit in der letzten Junidekade und in der ersten Juliwoche entschieden. Nichts zu tun hat der kalendarische Siebenschläfer mit der gleichnamigen Schlafmaus. Ihr wird nachsagt, dass sie von den zwölf Monaten des Jahres sieben verschläft. Der Siebenschläfertag ist im kirchlichen Namenskalender sieben Jünglingen aus Ephesus gewidmet : Maximian, Malchus, Martinian, Dionysius, Johannes, Serapion und Constantin.