Der Evangelische Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt lud am Sonntag zum zweiten Kreiskirchentag auf den Haldensleber Marktplatz. Dieses Treffen bot auch die Gelegenheit, andere Gemeindemitglieder kennen zu lernen und sich über die ehrenamtliche Arbeit im Kreis zu informieren.

Haldensleben. Rund um den Marktplatz und die Marienkirche herrschte am Sonntag ein buntes Treiben. Bereits am Vormittag wurde der zweite Kreiskirchentag mit einem Freiluft-Gottesdienst eröffnet, an dem zahlreiche Gläubige teilnahmen. Umgeben von vielen kleinen Ständen, machten es sich die Besucher bei schönstem Sonnenschein auf mehreren Bänken gemütlich.

Clown Leo vermittelt spielerisch Bibelthemen

Zahlreiche kirchliche Vereine und Organisationen stellten an mehreren Infoständen ihre Arbeit vor, so auch die Notfallseelsorger, die bei schweren Unfällen und Unglücken im Einsatz sind. Zudem präsentierte sich die evangelische Jugend und der CVJM, die Frauenarbeit und die Tansania-Arbeit des Kirchenkreises wurden vorgestellt. Das Hauptaugenmerk der internationalen Zusammenarbeit liegt bei der afrikanischen " Itamba Secondary School ", zu der seit 25 Jahren eine Verbindung besteht. " Dort unterstützen wir den Bau eines Speisesaals, helfen mit Lehrmitteln wie Schulbüchern und greifen bedürftigen Familien mit Kindern unter die Arme ", erzählt Pfarrer Dieter Kerntopf. " Wir haben bewusst den Kreiskirchentag und den Abschluss der Afrikawoche der Tidziwane-Gruppe zusammengelegt. Es ist wirklich beeindruckend, was die Gruppe alles auf die Beine gestellt hat. " Neben zahlreichen Aktionen in der ganzen Stadt gehörte dazu auch eine Ausstellung im Förster-Gymnasium. Neben den vielen Infoständen war natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Kuchen, Eis und Grillwurst ließen sich viele Besucher in der Sonne schmecken.

Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt zudem der Schule in Tansania zugute. Vor allem die kleinen Besucher hatten beim Kreiskirchentag jede Menge Spaß. Mit viel Witz, Charme und einer Prise Naivität " stolperte " Clown Leo auf die Bühne am Marktplatz und begrüßte die Kinder. Er vermittelte spielerisch Themen aus der Bibel und brachte die Kleinen zum Lachen und Staunen.

Auch musikalisch hatte der Kirchentag einiges zu bieten. Der Gospelchor aus Wolmirstedt animierte die Zuhörer sogar zum Mitsingen und " lobte den Herren " auf seine Art und Weise. Der Posaunenchor gab ein Ständchen vom Turm der Marienkirche aus, und die Kirchengemeinde Behnsdorf zeigte ein Kindermusical. Auch Führungen durch die Marienkirche wurden angeboten.