Tourübersicht

  • Allertour : Weferlingen, Seggerde, Klinze, Belsdorf, Flechtingen, Hilgesdorf, Ivenrode, Altenhausen

  • Bodetour : Oschersleben, Altbrandsleben, Eggenstedt, Gehringsdorf, Wormsdorf, Ummendorf, Wefensleben, Belsdorf, Ostingersleben, Bregenstedt, Altenhausen

  • Sarretour : Wanzleben, Klein Wanzleben, Meyendorf, Dreileben, Drackenstedt, Bornstedt, Nordgermersleben, Emden, Altenhausen

  • Ohretour : Wolmirstedt, Samswegen, Jersleben, Groß Ammensleben, Vahldorf, Wedringen, Haldensleben, Hundisburg, Bebertal, Emden, Altenhausen

  • Wer gern Rad fährt, ist am Sonntag im Schloss Altenhausen willkommen, aber auch wer einfach nur beim großen Familienfest dabei sein möchte, ist gern gesehen. Der Eintritt ist frei. Akteure aus dem ganzen Landkreis Börde haben ein Fest vorbereitet, das die Aller-Elbe-Spritztour krönen soll. Radtouren beleben den Aller-Elbe-Radweg und andere Straßen und Wege.

    Altenhausen. Nun scheint auch noch die letzte Hürde genommen zu sein. Das Wetter wird nach dem Regen wieder besser, kündigen die Meteologen an, die Radfahrer werden also am Sonntag bei gutem Wetter kräftig in die Redale treten können. Der Aller-Elbe-Spritztour und dem Familienfest am Schloss Altenhausen steht nichts mehr im Wege. Die Drahtesel werden vor der Tour nochmal inspiziert, dann kann es losgehen.

    Start für die Allertour ist um 9 Uhr an der Allerbrücke, für die Bodetour um 9.30 Uhr in Oschersleben am Busbahnhof, für die Sarretour um 8. 30 Uhr in Wanzleben an der Alten Feuerwache und für die Ohretour um 9.30 Uhr in Wolmirstedt an der Schlossdomäne. " Wer Lust hat, kann sich auch unterwegs anschließen ", lädt Frank Priemer vom Landratsamt ein. Er hat die Routen zusammengestellt.

    Auf allen Touren ist an eine Rast gedacht. In Flechtingen gibt es gegen 11.30 Uhr an der Wassermühle einen Zwischenaufenthalt. In Ummendorf gibt es an der Gaststätte " Zur alten Post " gegen 11 Uhr einen kleinen Imbiss. Gegen 12 Uhr wird in Belsdorf ( Börde ) eine kurze Rast eingelegt. Am Ortsausgang in Richtung Ostingersleben werden sich hier Radfahrergruppen aus der Region um Beendorf und Alleringersleben anschließen. In Groß Ammensleben wird der Domänevogt gegen 10. 30 Uhr die Radler empfangen, auch hier gibt es einen Imbiss. In Haldensleben werden am Sportboothafen gegen 12 Uhr Getränke und ein Imbiss bereitgehalten. Die Ziegelei Hundisburg wird gegen 12. 35 Uhr erreicht. In Dreileben ist gegen 10. 15 Uhr an der Gaststätte eine Rast geplant.

    " Wer Lust hat, kann sich auch unterwegs anschließen "

    Gegen 13 Uhr wird das Fest im Schlosshof und Park Altenhausen mit vielen Ständen und vielfältiger Unterhaltung für Jung und Alt beginnen. Die Flechtinger Schalmeienkapelle wird den Radlern ein Ständchen bringen, und die Tanzbärchen der Grundschule Flechtingen treten auf. Der Markgraf von Kulmbach-Bayreuth aus Weferlingen, der im vergangenen Jahr den Radlern der ersten Spritztour Wasser aus der Aller mit auf den Weg gab, wird alle begrüßen. Die Tempelritter aus Haldensleben rücken mit ihrem Zelt an und zeigen Schaukämpfe, die mittelalterliche Gruppe " Miserum " stellt selbst verfasste Lieder vor.

    Gegen 15 Uhr werden Majestäten aus der Region das Wasser, das die Radler aus den Flüssen aus allen Richtungen mitgebracht haben, in einen kleinen Teich im Altenhäuser Schlosspark gießen. Erwartet werden dazu die Bördekönigin aus Oschersleben, die Heidekönigin aus der Colbitz-Letzlinger Heide, die Kirschkönigin aus Weferlingen, die Zuckerfee aus Wanzleben, die Waldfee des Flechtinger Höhenzuges und der Flechtinger Mühlenkater. Sie werden mit einer Kutsche zum Teich fahren. Daneben gibt es viel zu essen und zu trinken. Außerdem viele Stände zum Schauen und Kaufen und vor allem für die Kinder viele Gelegenheiten, selbst aktiv zu sein. Die Verkehrswacht Oschersleben ist mit einem Stand rund ums Fahrrad und einem Roller- und Fahrradparcours für Kinder dabei.

    " Ponyreiten, Kutschfahrten und Turmbesteigung "

    Das Ponyschloss präsentiert viel aus dem eigenen Angebot. In der Hauptsaison sind ständig etwa 300 Kinder im Ferienschloss, um hier erholsame und doch spannende Tage zu verbringen. " Wir bieten Ponyreiten, Kutschfahrten, die Besteigung des Schlossturms und vieles mehr an ", sagt Renate Schünemann, die Leiterin des Ponyschlosses.