Dem Anspruch, den kleinsten Rosenmontagsumzug des Landes zu veranstalten, wurde Reuden/Anhalt in diesem Jahr wieder gerecht. Zwei Wagen zählte der Konvoi, dazu ein wenig Fußvolk. 2013 wurde das Jubiläum 20 Jahre Rosenmontagsumzüge in Reuden gefeiert. Alle Gerüchte, dass es der letzte Umzug gewesen sein sollte, wiederlegte Heidi Heinrich und lud auch in diesem Jahr wieder ein. Im Mercedes-Transporter wurde das Prinzenpaar chauffiert. In die Rolle waren Paul Wecke aus Gehrden und seine Freundin Marieke Scharrenbroich aus Bone geschlüpft. Viel Mühe hatten sich ein paar Damen gemacht und ihre Kleidung aus den 70-ern auf dem Hänger von Martin Lindemann zur Schau gestellt. Traudel Hinz, Kerstin Stahlich und Brigitte Jacob machten den Umzugsspaß mit. Martin Lindemann fuhr den Traktor als Scheich und Enkel René Stückle aus dem Schwabenland durfte mitfahren. In Schale geworfen hatte sich Familie Bruß. Papa Christoph war zur Ananas mutiert, Mama Franziska zur Zitrone und Jonas, der am Rosenmontag seinen dritten Geburtstag hatte, war als Wikinger dabei. Franziska Bruß kennt die Umzüge noch aus ihrer Kinder- und Jugendzeit. Eine ganze Reihe von Schaulustigen verfolgte das Spektakel. Für die Kids gab es reichlich Kamelle. Im Anschluss stieg die Party in der "Alten Waage".

   

Bilder