Vom 1. bis 11. August findet das traditionelle Zerbster Heimat- und Schützenfest statt. Die Besucher dürfen sich nach langer Zeit wieder auf ein Riesenrad freuen. Zudem kann erstmals die neu gestaltete Rasentribüne genutzt werden.

Zerbst l "... und jetz jeht`s los" heißt es wieder fröhlich in elf Tagen. Vom 1. bis zum 11. August findet das Zerbster Heimat- und Schützenfest statt. Die Gäste erwartet ein Vergnügungspark mit über 70 Schaustellern und Gastronomen. Erstmals reist ein "Super Hopser", auch "Bayrischer Schunkler" genannt, an. Etwas für Mutige ist das ebenfalls neue Fahrgeschäft "Rocket", mit dessen Gondeln sich die Gäste kopfüber drehen. Einzigartige Erlebnisse für alle Sinne verspricht unterdessen der 6 D-Simulator.

Aber auch ein "ganz traditionelles und optisches Element" kehrt nach längerer Abstinenz zurück, wie Kulturamtsleiterin Antje Rohm erzählt: Schon von Weitem sichtbar wird ein Riesenrad auf das längste Volksfest Sachsen-Anhalts hinweisen.

Dessen Auftakt bilden wie gewohnt die Eröffnung der Gewinnausstellung der 113. Pferdemarktlotterie im Ratssaal und die Proklamation der Schützenkönige auf der Schloßfreiheit. Anschließend erfolgt im großen Festzelt der Fassbieranstich durch Bürgermeister Andreas Dittmann, bevor es Live-Musik mit der Zerbster Band "The Artcores" und herrliche Comedy mit Bodo Taubert gibt.

Freunde des Pferdesport sollten sich das erste Festwochenende im Kalender vormerken, wie Antje Rohm anmerkt. Vom 1. bis zum 3. August lockt das nunmehr 58. Reit-, Spring- und Fahrturnier Teilnehmer aus mehreren Bundesländern in die Rolandstadt. Unter anderem werden hier die Landesmeisterschaften im Fahren der Einspänner ausgetragen. Hochklassige Dressur- und Springprüfungen sind ebenfalls zu erleben.

Unterdessen kann gern jeder beim Heimatfestlauf antreten. Darüber hinaus bietet das Schleifchenturnier im Badminton eine weitere Möglichkeit zur sportlichen Betätigung. Nicht zu vergessen sind die Schießwettbewerbe wie das Vogel- und Tombolaschießen, die stets von der Zerbster Schützengilde veranstaltet werden. Ums Stechen und Reizen geht es am 3. August beim 23. Städte-Skat-Turnier zwischen Gastgeber Zerbst und passionierten Skatspielern der friesischen Partnerstadt Jever.

Feste Programmpunkte sind wie immer der Familientag, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen, sowie das 21. Sommerfest der Volkssolidarität mit dem Auftritt von Peter Orloff und dem Schwarzmeer-Kosaken-Chor - beides steigt am 6. August.

Bereits 2013 war ein Trödel- und Kunsthandwerkermarkt geplant. Das "Experiment, das im ersten Anlauf nicht geklappt hat" - so Andreas Dittmann im vorigen Jahr - soll nun mit einem anderen Organisator erneut gewagt werden. Am ersten Wochenende wird zum Stöbern und Feilschen auf die Schloßfreiheit eingeladen, wie die Kulturamtsleiterin berichtet.

Zu den Besuchermagneten zählt sicher wieder der Raketenabend am 7. August, bevor unter dem Motto "Ein Himmel voller Farben und Musik" zum krönenden Abschluss am 10. August ein Höhenfeuerwerk Jung und Alt verzaubern will. Platz finden können die Gäste dazu auf der neu gestalteten Rasentribüne am Schlosshang, die nach ihrer Fertigstellung mit dem Heimat- und Schützenfest eingeweiht wird.