Güterglück (pwi) l Acht Mannschaften von Jugendwehren der Stadt Zerbst/Anhalt nahmen in der Disziplin Löschangriff nass am vergangenen Sonnabend am Ausscheid um den Pokal des Bürgermeisters teil. Sieben Teams absolvierten auch noch die Gruppenstafette. Bei den jüngsten Brandschützern kamen vier Mannschaften von Kinderfeuerwehren für die Hindernisstaffel zusammen. Alle bestehenden Jugend- und Kinderfeuerwehren aus der Stadt und den Ortsteilen hatten ihre Vertretungen geschickt, einzig die gerade erst gegründete Zernitzer Jugendwehr ging noch nicht in den Wettkampf. "Es könnten immer mehr sein", meinte Stadtwehrleiter Jürgen Dornblut. Gerade mit dem breiten Angebot an anderen Vereinen muss auch die Feuerwehr mit einer gewissen Fluktuation leben. In allen Disziplinen machte der Nachwuchs jedoch deutlich, dass Feuerwehr Zukunft hat.

Für den reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe hatte an dem herrlichen Sonnabend zum einen die gastgebende Güterglücker Ortswehr gesorgt. Schon am Freitagabend hatten die Kameraden um Ortswehrleiter Ralf Buchholz den Platz vorbereitet, am Morgen dann noch Kleinigkeiten. Zehn, zwölf Leute waren dabei in Gange. Mit allem drum und dran - Platzausstattung, Versorgung, Parkmöglichkeiten etc. - sprach Donblut von "idealen Bedingungen" vor Ort.

Der andere Part des organisatorischen Ablaufs lag bei Hans Wink und seiner Riege. Da kamen wieder die Kameraden Jürgen Dornfeld und Wolfgang Lerm zum Einsatz, und da stehen in der Regel Mandy Schröter, Mario Riedel, Gerald Bartsch, Christian Ganzer und Lars Neuendorf zur Seite. Die "dritte Reihe" werde dann operativ eingesetzt, so Wink. Für den Kreisfeuerwehrverband Köthen-Zerbst/Anhalt überbrachte Siegfried Schellin die Grüße an die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehren und wünschte ihnen zum Auftakt der Wettkämpfe, die bis zum Mittag andauerten, viel Erfolg und Gut Wehr.

Jeweils zwei Läufe hatten die Mannschaften im Löschangriff nass zu absolvieren. Mit einer Zeit von 28 Sekunden waren die Garitz/Bornumer deutlich die Schnellsten. In der Gruppenstafette der Jugend erreichte die Mannschaft knapp geschlagen den 2. Platz. Ergebnisse siehe Infokasten.

 

Bilder