Zerbst (ssi) l Die Fassadensanierung des Dicken Turms startet. Seit mehr als einem Jahr schützte ein grüner Netzgürtel Passanten vor herabfallenden losen Putzstücken. In der nächsten Woche wird mit der Beseitigung der Schäden begonnen. Gut 80 000 Euro sind veranschlagt. Um den Eigenanteil aufzubringen, ist die Kirchgemeinde auf Spenden angewiesen. Lesen Sie am Mittwoch mehr in der Volksstimme und im E-Paper.