Zerbst (bs) l In einer betreuten Wohnanlage Am Weinberg hat es am Donnerstagmittag gebrannt. Ursache war laut Volksstimme-Informationen vermutlich eine defekte Herdplatte. "Es gab drei verletzte Personen", bestätigt die Pressesprecherin des Kreises Anhalt-Bitterfeld, Marina Jank. Diese wurden zur Behandlung ins städtische Krankenhaus gebracht. Die Bewohner wurden evakuiert und sind bis auf weiteres in einer städtischen Notunterkunft untergebracht. Bei dem Großeinsatz für die Freiwilligen Feuerwehren aus Zerbst, Jütrichau, Deetz, Lindau und Zernitz waren 48 Kameraden beteiligt. Sie benötigten alleine 50 Minuten, um den Brand zu löschen. Insgesamt dauerte der Einsatz mehrere Stunden. Alles über die Hintergründe des Brandes und mehr Bilder finden Sie am Sonnabend in Ihrer Zerbster Volksstimme sowie im E-Paper.