Bevor der Verein Ländliches Leben Steutz/Steckby im Februar zur ersten Veranstaltung 2015 einlädt, beantwortete der Vereinsvorsitzende Dr. Stephan Riemschneider ein paar Fragen zum vergangenen Jahr und zu den Vorhaben.

Volksstimme: Wie ist das Jahr 2014 für den Verein Ländliches Leben Steutz/Steckby insgesamt gelaufen?

Stephan Riemschneider: Wir können insgesamt ein positives Resümee ziehen. Die durch den Verein organisierten Veranstaltungen erfreuten sich einer guten Besucherresonanz.

Wieviele Veranstaltungen hat der Verein organisiert und an wievielen sich beteiligt? Was waren die Höhepunkte?

Unser Verein hat im vergangenen Jahr zwölf Veranstaltungen organisiert und sich an drei Veranstaltungen beteiligt. Dazu kamen zwei Arbeitseinsätze im Ort.

Wie schon in den Vorjahren stellte der Pfingstmontag mit "Kreuz Quer durch Steutz" den Höhepunkt unserer Vereinsaktivitäten dar.

Der anhaltend hohe Zuspruch der Besucher motiviert uns, an der Ausgestaltung der nun bereits in achter Auflage durchgeführten Veranstaltung festzuhalten.

Auf viel Interesse ist auch der durch die Vogelschutzwarte Steckby durchgeführte Vortrag über die Großtrappen gestoßen. Eine Radtour mit Besichtigung des Zerbster Wasserturms wurde durchgeführt, Bastelnachmittage gestaltet und die Schauschmiede für interessierte Gäste bei vielfältigen weiteren Veranstaltungen geöffnet.

Was lief nicht so gut?

An dem Kinoabend hätten wir uns über mehr Zuspruch gefreut.

Welchen Aufgaben stellt sich der Verein im neuen Jahr?

Wir möchten weiterhin ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm in Steutz organisieren und damit zur Gestaltung der Kulturlandschaft im Ort sowie zur Stärkung des Gemeinwesens beitragen.

Auf welche Veranstaltungen dürfen sich die Steutzer/Steckbyer und Gäste in diesem Jahr freuen?

Am 20. Februar wird um 18.30 Uhr Dr. Dörfler in der Schauschmiede Steutz seinen neuen Reiseführer, welcher sich um den Elberadweg dreht, vorstellen.

Den Pfingstmontag gilt es sich im Kalender natürlich schon einmal anzustreichen. Die Apfelpresse wird im Herbst wieder zum Einsatz kommen, und die Schauschmiede wird wieder den Rahmen für vielfältige Veranstaltungen im Laufe des Jahres bieten.

Gibt es Wünsche von Seiten des Vereins?

Wir wünschen uns, dass die Leute öfter mal rauskommen. Man muss nicht immer weit fahren, um etwas zu erleben.

   

Bilder