Zerbst l Die Arbeitslosenquote lag im Januar in Zerbst bei 12,4 Prozent und stieg damit um 2,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat. Insgesamt waren damit 1 485 Personen arbeitslos gemeldet. Das teilte die Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg gestern in ihrem monatlichen Bericht mit. Von den in Zerbst registrierten Arbeitslosen waren 513 in der Arbeitslosenversicherung und 972 in der Grundsicherung gemeldet. Die Jugendarbeitslosenquote betrug 12,3 Prozent. In Zahlen sind es 114 Jugendliche. Im Januar haben sich 320 Personen aus einer Erwerbstätigkeit arbeitslos gemeldet und 87 Personen wegen der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet. Zudem wurden der Arbeitsagentur für den Bereich Zerbst 35 offene Stellen gemeldet. Das waren zwei Stellenangebote weniger als im Januar 2014. Im Bestand sind derzeit 81 offene Stellen. Auch auf den gesamten Landkreis gesehen, stieg die Arbeitslosenquote. Sie lag im Januar bei 11,4 Prozent und damit 1,8 Prozentpunkte höher als im Vormonat. Insgesamt waren im Kreis 10 113 Personen arbeitslos. Die Jugendarbeitslosigkeit betrug kreisweit 9,3 Prozent. Dies waren 634 arbeitslose Jugendliche. In Anhalt-Bitterfeld wurden 182 offene Stellenangebote gemeldet. Das waren 61 weniger als im Januar 2014. Im Bestand sind kreisweit 537 offenen Stellen.