Zur letzten Prunksitzung der 49. Session empfingen die Karnevalisten in Lindau ein närrisches Publikum im Bürgerhaus. Das Programm wurde begeistert aufgenommen, viele Zugaben waren gefordert, bis das Prinzenpaar noch einmal den Tanz eröffnen durfte.

Lindau l Lindau helau!, schallte es oft und vielstimmig im Saal des Bürgerhauses am Sonnabendabend. Zur letzten Prunksitzung der Session hatten die Karnevalisten des Lindauer Carneval Clubs noch einmal alles gegeben. Dem jungen Prinzenpaar Katharina II. und Julius I. war das Vergnügen an ihrer Aufgabe - dem Verlesen der Proklamation und dem Eröffnen der Kussfreiheit - anzumerken. Und auch die Küsse an alle Mitwirkenden, die nach jedem Programmteil auf die Bühne gerufen und vorgestellt wurden, waren leicht verteilt.

Das punktereiche Programm ging gleich mit dem Marsch der Prinzengarde in die Vollen, bei dem die jungen Damen sogar ihre Uniformen ablegten. Als Piraten eroberten die Tanzflöhe das Parkett. Die jüngsten Tanzkinder ernteten natürlich jede Menge Applaus, als sie mit der Schatzkiste wieder abzogen. Die Tanzmäuse hatten in dieser Session einen Alpenrock einstudiert.

Zum Schunkeln luden die Beiträge der Burgsänger ein. Als sie die Soljanka priesen, brachte Maik Gehrmann vom Team von Annes Bahnhofsgaststätte eine Suppe auf die Bühne. Aus dem Publikum reagierte Gerald Anders spontan mit Blumen, als die zwei flotten Käferchen - Katrin Bernau und Christine Pfeiffer als Putzfrauen - um Verehrung baten. Ein Bierchen gab es dann für LCC-Urgestein Günter Sens, der als Männerrechtler in die Bütt ging.

Mit seiner Rolle als Bräutigam setzte sich Daniel Bake schon einmal auseinander, und auch LCC-Präsident Dietrich Götze ließ es sich nicht nehmen, dem Publikum etwas über "SUVs" zu erzählen. Die Blondine in der Polizeikontrolle wurde ebenso gefeiert, wie die Stargäste. Hier ließ man Freddy Mercury (Florian Lehmann), Tina Turner (Franziska Koch) und Helene Fischer (Anne Leps) hoch leben.

Was die Tanzgirls, die LCC-Showgirls und die "Geilen Schnitten und heißen Würstchen" zu bieten hatten, konnte sich sehen lassen und ohne Zugaben wurden die Tanzformationen nicht entlassen. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt, als ein paar "spitze Matrosen" in den Saal schlenderten, eine AIDA mit Hula-Mädchen hinter sich herzogen und weitere gutgebaute Mädchen in Baströcken folgten. Das Männerballet schoss einmal mehr den Vogel ab. Mit der Eröffnung des Tanzes durch das Prinzenpaar ging die Party weiter...

   

Bilder