Zerbst (kwu) l Am Pfingstmontag ist deutscher Mühlentag. Dies ist ein nationaler Aktions- und Thementag rund um das Mühlen- und Müllereiwesen in Deutschland.

Mit der Frauenmühle steht auch Zerbst eine noch voll funktionstüchtige Mühle. Am Pfingstmontag öffnet Familie Handrich für zwei Besichtigungen das historische Gebäude. Sie sind die Inhaber der Mühle und haben das Objekt rundum saniert. Um 14.15 und um 15.15 Uhr werden Rundgänge angeboten.

Unter anderem können Besucher versuchen, den riesiggen Mahlstein zu bewegen. Außerdem erwartet die Gäste viel Wissenswertes rund um das Denkmal. Übrigens: Erstmals wurde die Frauenmühle im Jahr 1299 in einem Kaufvertrag erwähnt.

Anlässlich des Mühlentages gibt es auch ein kleines Rätsel. Auf der historischen Aufnahme ist ein bestimmtes Objekt zu sehen. Liebe Leser, wissen Sie, welches Objekt auf dem Bild zu sehen ist und welche Funktion es erfüllt? Was hat das Häuschen mit einer Mühle zu tun? Wo und wie wurde es genutzt? Wenn Sie die Antwort wissen, dann rufen Sie heute zwischen 13 und 14 Uhr unter 03923/73 69 24 an. Unter allen Anrufern verlosen wir einen kleinen Sachpreis.