Zerbst (kwu) l Die Frauenmühle in Zerbst öffnete Montag anlässlich des Deutschen Mühlentages ihre Türen. Anne und Sven Handrich führten viele Gäste durch das technische Denkmal, in dem noch viele Maschinen funktionieren. Familie Handrich sanierte die denkmalgeschützte Wassermühle. Teilweise demontierte Maschinen wurden wieder zusammengebaut, wobei ihnen Müllermeister Günther Zacharias mit fachlichem Rat zur Seite stand. 1999 konnte die einzig erhaltene Zerbster Mühle schließlich der Bevölkerung als Museum zugänglich gemacht werden. Seither finden anlässlich des Mühlentages Führungen statt.