Zerbst. Die mit dem von der Kreisvolkshochschule Anhalt-Bitterfeld, Standort Zerbst organisierten Benefizkonzert " ABI singt " verbundene Spendenaktion ist abgeschlossen. Bereits während des Konzertes mit Chören des Landkreises anlässlich der 45. Zerbster Kulturfesttage in der Zerbster Stadthalle wurde gespendet.

" Der Reinerlös in Höhe von 946, 49 Euro aus der gesamten Aktion wird an die Kindertafel Zerbst und die Kinder der Tafeln im Landkreis übergeben ", informierte Martina Marczok-Stück, pädagogische Mitarbeiterin des Zerbster Volkshochschulstandortes.

Den letzten größeren Spendenbeitrag erhielt sie jetzt, als die vom Straguther Kettensägengestalter Michael Fröhlich geschaffene große hölzerne Adlerskulptur an Steffen Teßmer übergeben wurde.

Michael Fröhlich hatte bereits zum zweiten Mal eine auf dem Zerbster Weihnachtsmarkt von ihm " geschnitzte " Figur der Kreisvolkshochschule für die Versteigerung im Zusammenhang mit " ABI singt " zur Verfügung gestellt.

" Diese wunderschöne Holzarbeit wird bei mir zu Hause in meinem Büro seinen Platz finden ", freute sich Steffen Teßmer, Geschäftsführer von " Eigenheim Baukonzepte ", aus dem Ortsteil Nedlitz der Stadt Zerbst.

Die Figuren von Michael Fröhlich gefielen ihm sehr gut. Außerdem habe er als Hersteller und Vertreiber von Holzhäusern zum Rohstoff Holz von Haus aus eine ganz enge Verbindung. Auch Sohn Norman ( 7 ), der beim Abholen des hölzernen Adlers aus der Zerbster Stadthalle dabei war, findet ihn ganz toll.

Steffen Teßmers Ersteigerungs-Höchstangebot lag bei 250 Euro. Und er legte spontan noch einmal 40 Euro drauf, so dass insgesamt 290 Euro in den großen Spendentopf geflossen sind.

Martina Marczok-Stück freute sich über das Engagement von Michael Fröhlich und von Steffen Teßmer, die, wie beide hervorhoben, gern " diesen guten Zweck " unterstützen.

Die Mitarbeiterin der Kreisvolkshochschule bedankte sich auch noch einmal bei allen anderen Spendern und natürlich bei den in der Stadthalle aufgetretenen Chören. Die Sängerinnen und Sänger hätten dieses Benefizkonzert, das unter der Schirmherrschaft von Landrat Uwe Schulze ( CDU ) und dem Zerbster Bürgermeister Helmut Behrendt ( FDP ) stand, erst möglich gemacht.