Zerbst. Mit 81 000 Euro unterstützt das Land Sachsen-Anhalt die 11. Internationalen Fasch-Festtage. Das Barockmusikfestival findet vom 7. bis 17. April 2011 in Zerbst und der Region statt.

Die Zusage zur Bewilligung der Landesfördermittel ist schriftlich im Zerbster Rathaus eingegangen, informiert Kulturamtsleiter Andreas Dittmann. Sie machen etwa 50 Prozent des für das Festival vorgesehenen Gesamtetats aus. Weitere wichtige Finanzierungssäulen sind der Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die Stadt Zerbst selbst.

Die 11. Internationalen Fasch-Festtage werden Carl Friedrich Christian Fasch ( 1736-1800 ) gewidmet sein. 2011 steht der 271. Geburtstag des Sohnes vom Zerbster Hofkapellmeister Johann Friedrich Fasch ( 1688-1778 ) an.

Bekannt geworden ist Carl Friedrich Christian Fasch, damals Hofcembalist Friedrich des Großen, vor allem auch durch die 1791 erfolgte Gründung der Sing-Akademie zu Berlin.

Die Sing-Akademie soll zusammen mit der Berliner Lautten-Compagny das Abschlusskonzert der kommenden Fasch-Festtage gestalten.

Die Fördermittelzusage des Landes macht es der Stadt Zerbst und der Internationalen Fasch-Gesellschaft als Veranstalter des Festivals möglich, jetzt an die konkreten Vertragsabschlüsse für das Festtage-Programm zu gehen.

In seiner 1. Sitzung in Vorbereitung des 11. Festival-Jahrgangs hatte sich das Fasch-Kuratorium Ende vergangenen Jahres in Zerbst auf die Auswahl der zu verpflichtenden Künstler und Ensembles und die Spielstätten verständigt. Für die zunehmend international mehr ausstrahlenden Fasch-Festtage in Zerbst hatte es wieder eine große Resonanz bei den Bewerbungen gegeben.

Hochkarätige internationale Künstler werden 2011 in Zerbst zu erleben sein. Darunter sind beim Festival bereits bekannte Teilnehmer wie der Universitätschor Halle " Johann Friedrich Reichardt " oder der Fasch-Preisträger der 10. Internationalen Fasch-Festtage 2008, Shalev Ad-El. Auch die Zerbster Kantorei ist ein bewährter Partner des Barockmusikfestivals. Sie wird wieder einen Rundfunkgottesdienst mitgestalten.

Vorgesehen ist, dass das Main-Barockorchester Frankfurt das Eröffnungskonzert der 11. Fasch-Festtage in der Stadthalle gestaltet. Den Bach-Chor Köthen, das Ensemble La Stagione oder auch Tempesta di Mare Baroque Players & orchestra aus den USA würden die Veranstalter neben anderen ebenfalls gern dem Publikum präsentieren. Für die inzwischen zum festen Bestandteil des Festivals gewordene Fasch-Midnight im Schloss sollen die längst über Dessau und die Region hinaus bekannten L ‘ arc six nach Zerbst kommen.

Die Veranstaltungen der Fasch-Festtage werden in Zerbst, Dessau-Roßlau, Wendgräben und Köthen stattfinden.

" Im Sommer wollen wir mit Plakaten und Flyern mit der Werbung für die 11. Internationalen Fasch-Festtage beginnen ", erklärt Andreas Dittmann.

Wie schon beim Jubiläum liegen auch bei den 11. Fasch-Festtagen wieder drei Jahre zwischen den Festival-Jahrgängen. Zuvor hatte das Musik-Festival jeweils im Zwei-Jahres-Rhythmus stattgefunden.