Zerbst. " Wer Gutes tut, hat frohen Mut " ist ein beliebtes Chorlied. Erklingen wird es sicher auch am kommenden Sonntag in der Zerbster Stadthalle. Denn dann passt es bestens. Zum zweiten Mal findet am 14. Februar ab 14 Uhr unter dem Titel " ABI singt " eine Benefizgala statt. Nach der Vernissage zur Personalausstellung und dem offiziellen Eröffnungsfestakt ist dies die erste " richtige " Veranstaltung im Programm der 45. Zerbster Kulturfesttage. Veranstaltet von der Kreisvolkshochschule Anhalt-Bitterfeld, Standort Zerbst, steht sie unter der Schirmherrschaft von Landrat Uwe Schulze ( CDU ) und des Zerbster Bürgermeisters Helmut Behrendt ( FDP ).

Mehrfach Gutes

Gutes tun möchte dieser musikalische Nachmittag auf gleich mehrfache Art und Weise. " Die Veranstaltung gilt dem näheren Kennenlernen und dem weiteren Kontaktausbau der ABI-, aner ‘ dies- und jenseits der Elbe ", sagt Martina Marczok-Stück, pädagogische Mitarbeiterin der Kreisvolkshochschule am Standort Zerbst, und dass " die Benefizgala auch wieder den Kindern in unserem Landkreis " gelten soll.

" Wenn Menschen sich in Harmonie treffen, sollten sie die Augen nicht vor bestehendem Leid verschließen. Dies war und ist auch der Indikator, diesen Nachmittag zu Gunsten Benachteiligter zu gestalten ", beschreibt Martina Marczok-Stück das Anliegen. Und gerade die Kinder hätten den geringsten Einfluss auf ihre Lebensgestaltung.

In ehrenamtlicher Arbeit leisten hier vielfach die Tafeln speziell auch für Kinder Hilfe. Für diese Arbeit und für die Unterstützung der Tafeln und der Kindertafeln im Landkreis Anhalt-Bitterfeld möchte auch diese 2. Benefizgala " ABI singt " sensibilisieren.

Im vergangenen Jahr konnte dank des selbstlosen Einsatzes der an der Veranstaltung beteiligten Sängerinnen und Sänger, den Spenden aus der Bevölkerung sowie der Unterstützung durch freiwillige Helfer und Sachspender jeder Tafel im Landkreis ein Scheck über 475 Euro übergeben werden.

Auktion bis 26. Februar

Auf mindestens das selbe Ergebnis hoffen die Organisatoren auch in diesem Jahr. Nicht zuletzt ebenfalls wieder durch die Versteigerung einer Holzskulptur. Geschaffen wurde der Adler vom Straguther Kettensägenschnitzer Michael Fröhlich.

Das Mindestgebot liegt bei 100 Euro. " Die Auktion endet am 26. Februar ", informiert Martina Marczok-Stück. Angebote nimmt die Kreisvolkshochschule am Standort Zerbst unter Telefon ( 0 39 23 ) 61 11 50 00 oder unter E-Mail zerbst @ kvhs-abi. de entgegen.

Spenden sind auch möglich auf das Konto des Landkreises Anhalt-Bitterfeld 302006907, BLZ : 80053722, Cod. Zahlungsgrund ABI singt 2010.

Und gespendet werden kann am Sonntag. Neun Chöre sowie Instrumentalsolisten werden das Programm in der Stadthalle gestalten.