Im Jahr 2005 ist Heinrich Hamann mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt worden - für sein Engagement im Arbeitskreis Orangerien in Deutschland e.V. 1979 war er Mitbegründer des Vereins, den er ab 1989 auch leitete.

Der gebürtige Zerbster war von 1978 bis zu seiner Pensionierung 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gartendirektion der Staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci (heute Preußische Stiftung Schlösser und Gärten) sowie deren stellvertretender Direktor seit 1986.