Loburg (mme/pwi). Der Monat Mai hat es in diesem Jahr in sich für die Loburger Sekundarschule. Los ging es gleich am 2. Mai, als sich Schüler, Lehrer und Eltern aus dem Förderverein mit einem bunt geschmückten Festwagen beim Umzug des Flämingfestes präsentierten. Die Mitglieder der Theater AG, unter Leitung von Christiane Walter und Kathrin Puls, bastelten die Dekoration und suchten Bücher, Karten und sogar einen Globus, um den Wagen schultypisch zu gestalten.

Das Motto lautete wie immer: "Leben, Lernen, Lachen". Petra Freiwerth gestaltete das Transparent mit Schulnamen und Logo, welches von Björn und Eric Dormagen getragen, das Bild anführte. Jeanette Guschewski lenkte routiniert das Auto, so dass auf dem Wagen gute Stimmung herrschte. Die Schüler sangen und jubelten den Menschen zu, die den Zug in Zerbst freundlich grüßten.

Am 3. Mai war dann der letzte Schultag der zehnten Klasse. Zwischen Auswahl der mündlichen Prüfungsfächer und Vorbereitung in den Konsultationen feierten alle bei einem lustigen Programm. Selbst das schlechte Wetter konnte die tolle Stimmung nicht vermiesen. Tänze, Spiele und Lieder der Großen unterhielten die Kleinen wie immer prächtig. Auch einige Schüler der neunten Klasse beteiligten sich, ehe sie am Zehnten und Zwölften in den schriftlichen Leistungsfeststellungen ihr Können unter Beweis stellen wollten.

Nach etwas Ruhe in den Pfingstferien geht es am 29. Mai weiter mit dem Schulfest. Der Förderverein lädt zum zweiten Mal ein und hofft, viele Gäste im Hause begrüßen zu können.

Bei Spiel, Sport und Spaß wird es wieder einige Überraschungen geben, die Schüler, Lehrer und Eltern gerade gemeinsam vorbereiten. Weitere Informationen dazu werden noch folgen, aber es ist wie immer: "Mitreden kann nur, wer dabei war." Also sind alle aufgefordert, hinzukommen und mitzufeiern.

Bilder