Loburg (pwi). Jede Menge Nachwuchs gibt es derzeit auf dem Loburger Storchenhof. Seit dem 12. Mai schlüpften sieben junge Störche aus drei verwaisten Gelegen, die aus Herzsprung, Geestgottberg und Kade nach Loburg gebracht wurden.

Besucher des Storchenhofes können die Fütterungen der Jungstörche täglich mehrmals miterleben. Die Mitarbeiter des Storchenhofes freuen sich auch, wenn die Besucher ein paar Regenwürmer mitbringen, denn diese sind bei jungen Störchen die Hauptnahrung.

Die kleinen Störche sollen später im Adoptivverfahren in andere Storchennester eingesetzt werden. Das Verfahren hat sich in der Vergangenheit gut bewährt, so dass die jun-gen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung aufwachsen können.