Magdeburg (dpa) | Weil er unerlaubt am Magdeburger Hauptbahnhof geraucht hat, ist ein mehrfach von der Justiz gesuchter Mann der Polizei ins Netz gegangen. Beamte hatten den 28-jährigen am Sonntag kontrolliert.

Bei der Überprüfung seiner Daten fiel auf, dass er gleich zweimal mit Haftbefehl gesucht wurde: In Berlin soll er 22 Diebstähle begangen, in Hannover einen Kaufhausdetektiv niedergeschlagen haben. Eine weitere Anzeige winkt dem 28-Jährigen nun auch noch, weil ein halbes Gramm Heroin bei ihm gefunden wurde.

Der Mann wartet nun in der Justizvollzugsanstalt Burg auf seine Verhandlung.