Magdeburg l 4000 Fahrgäste täglich. Rund zwei Millionen im ganzen Jahr. Die S-Bahn in und um Magdeburg hat zwar längst nicht die Bedeutung wie in anderen vergeichbaren Städten. Dennoch stellt sie ein wichtiges Nahverkehrsmittel in der Region dar. Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) war deshalb auch des Lobes voll über die zwölf rekonstruierten S-Bahn-Triebwagen, die bis zum Jahresende vorrangig auf der Strecke Schönebeck-Magdeburg-Zielitz für besseren Komfort sorgen sollen. Dabei wird die Wagenflotte komplett erneuert. 14 Millionen Euro werden in die Runderneuerung gesteckt, die sich auszahlen sollen.

In zwei Wochen geht der erste neue Wagen auf die Strecke

Der S-Bahn-Fahrgast findet ein neues Lichtkonzept, mehr Steckdosen, Vierer-Sitzgruppen mit Tisch und Klapptische in den Sitzreihen sowie Videokameras vor. Alles Ausstattungsmerkmale, die es in der alten S-Bahn in diesem Umfang nicht gab. Durchschnittlich 14 Jahre alt sind die Wagen im Nahverkehr, sagte Frank Klingenhöfer, Vorsitzender der Regionalleitung bei der DB Regio Südost.

Deshalb habe es dringend Erneuerungsbedarf gegeben. Erledigt wurden die Arbeiten in einem Deutsche-Bahn-Werk in Nürnberg. In 14 Tagen soll der erste rekonstruierte Zug eingesetzt werden. Der Tag gestern war zunächst nur eine Schauvorführung. Die restlichen 11 Triebwagen folgen in Monatsabständen. Sie verkehren übrigens künftig unter dem Markennamen "S-Bahn Mittelelbe".

Dahinter steckt allerdings kein neues Streckennetz. Der Name kommt aber dem Fahrplan näher. Denn einige der S-Bahnen verkehren nicht nur auf dem traditionellen Magdeburger S-Bahn-Netz zwischen Schönebeck-Magdeburg und Zielitz, sondern fahren weiter, zum Beispiel nach Stendal. Das gibt es aber schon seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2013. Künftig wird auf den Fahrten der "S-Bahn Mittelelbe" aber endlich mehr Komfort geboten. Das sei ein Wunsch vieler Fahrgäste gewesen, hieß es seitens der Bahn. "In Umfragen wird uns von Reisenden immer wieder bestätigt, dass die Ausstattung der Fahrzeuge noch vor der Pünktlichkeit und dem Preis rangiert und gleich auf die Merkmale Verbindung und Reisezeit folgt", erläutert Frank Klingenhöfer, Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio Südost weiter. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob die Bahn mit den neuen Wagen die Wünsche der Kunden tatsächlich erfüllt.

 

Bilder

Blick in die neue S-Bahn

Magdeburg (ri) l Mit neuen Wagen rollt künftig die S-Bahn durch Magdeburg. Hier einige Impressionen,

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

  • Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel

    Neue S-Bahn Mittelelbe Magdeburger Hauptbahnhof. Foto: Rainer Schweingel