Magdeburg (ad) l Am späten Dienstagabend ist es in Magdeburg laut Polizei zu einem fremdenfeindlichen Übergriff gekommen. Gegen 23.10 Uhr wurde ein dunkelhäutiger junger Magdeburger in der Straßenbahnlinie 93 (Höhe Kirschweg) von einem 25-Jährigen zuerst beleidigt und dann ins Gesicht geschlagen. "Der Grund der Auseinandersetzung ist vermutlich fremdenfeindlich motiviert", so die Polizei in einer Mitteilung.

Der 18-jährige wurde laut Zeugenberichten mit den Worten: "Neger, mach dich aus unserem Land und verpiss dich dahin, wo du herkommst", beleidigt. Anschließend schlug der polizeibekannte 25-Jährige dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Nach Informationen der Volksstimme hat der 25-Jährige ein langes Vorstrafenregister, darunter auch politisch motivierte Straftaten.

Die Straßenbahnfahrerin hatte den Streit beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten den mutmaßlichen Täter noch vor Ort stellen. Die Polizei bittet Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, sich unter 0391/546 10 91 zu melden. Der 25-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten.