Magdeburg (ri) l In der Lentkestraße im Mgadeburger Stadtteil Ottersleben ist am Dienstag zwischen 9 und 11 Uhr der Versuch gescheitert, in ein Einfamilienhaus einzu brechen. Die Unbekannten hatten versucht, eine Hauseingangstür aufzuhebeln - was scheinbar nicht gelang. Hier entstand einzig in diesem Zusammenhang ein Sachschaden.

Wie die Polizeidirektion Nord mit Sitz in Magdeburg aber informiert, gelang der Bruch ein paar Hausnummern weiter. Dort hebelten die Täter die Terrassentür auf, drangen in das Einfamilienhaus ein und entwendeten einen Laptop, eine Kamera, ein Handy und Bargeld. Aufgrund der räumlichen Nähe und des gescheiterten Einbruchsversuchs in der Nachbarschaft, ist ein Zusammenhang der beiden Taten nicht auszuschließen.

Ein weiterer Einbruchsversuch in der Nacht zum Mittwoch gegen 1.10 Uhr, scheiterte in der Straße Am Sonnenanger dank aufmerksamer Nachbarn. Hier hatten unbekannte Täter erst den Bewegungsmelder von der Wand eines Einfamilienhauses gerissen und dann versucht, das Badfenster einzuschlagen. Durch den Lärm wurden der Nachbar und dessen Sohn auf die Einbrecher aufmerksam. Die unbekannten Täter flüchteten. Ob hier ein Zusammenhang zwischen dem Einbruch in der Lentkestraße besteht, ist der Polizei nicht bekannt.