Magdeburg (rs) l Deutschland gegen Brasilien - das Halbfinale der Fußball-WM wollen heute wieder Tausende unter freiem Himmel verfolgen. Allerdings scheint der Wettergott zumindest nicht ganz mitzuspielen. Für heute Abend sind Regen und Gewitter zumindest möglich. Die Volksstimme fragte beim Wetterdienst, den MVB und den Veranstaltern nach:

Wetterdienst: "Wir rechnen mit Regen und Gewittern heute. Wir liegen genau unter einer Luftmassengrenze, so dass es Niederschläge geben wird, unter denen auch Gewitter sein können", sagt Gunter Clauß vom Deutschen Wetterdienst Magdeburg.

Kleiner Stadtmarsch/Strombrücke: "Wir sind auch auf Regen vorbereitet", sagt David Rompe vom Veranstalter. Die Videowand ist ein Freiluft-Display und hält auch Regen aus. Bei Bedarf sollen auch Regenponchos verteilt werden. Zeitlich gibt es auch kein Problem. "Unser Public Viewing ist sogar bis 5 Uhr morgens genehmigt", so Rompe. Los geht es gegen 20 Uhr auf dem Platz am Kleinen Stadtmarsch mit einem Vorprogramm.

Strandbar/Petriförder und Montego Bar/Stadtpark: "Wir zeigen das Halbfinale auf jeden Fall. Es ist alles regentauglich", sagt Betreiber Paul Gerhard Stieger.

Mückenwirt: "Wir zeigen das Spiel auf jeden Fall im Freien, es sei denn, es regnet so sehr in Strömen, dass sich niemand draußen aufhalten kann. Als Alternative haben wir aber noch Großbildfernseher in unseren Gasträumen. Ansonsten beginnt unser Aufwärmprogramm um 20 Uhr, also rund zwei Stunden vor dem Anstoß", sagte eine Sprecherin.

Magdeburger Verkehrsbetriebe: Die MVB stellen sich auf stärkeren Bedarf ein. Nach Angaben eines Sprechers wird die Linie 95 (Herrenkrug-Olvenstedter Platz) ab 21 Uhr mit einem zusätzlichen Anhänger ausgestattet, um mehr Fahrgästen Platz zu bieten.