Magdeburg | Die Magdeburger Engel fliegen im Cheerleading-Himmel über Europa. Am vergangenen Wochenende haben sich die "The Incredible Angels" der Guardian Angels vom MSV 90 bei der 20. Cheerleading-Europameisterschaft in Manchester den Titel geholt. Insgesamt gingen über 1600 Cheerleader an den Start.

Bereits 2012 errangen die Magdeburgerinnen in Italien den Vize-Europameistertitel hinter Russland. Nun trafen sie erneut auf das hochfavorisierte Team und ließen Russland mit einer dynamischen und fehlerfreien Routine hinter sich. Auf Platz drei landete England. Christina Schramm, Nicole Halfpaap, Madeline Flierler, Julia Franke und Bjanka Gippner gelang in der Kategorie "Allgirl Groupstunt" somit der Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen. Daran war nach dem verletzungsbedingten Aus bei der Weltmeisterschaft Ende 2013 in Bangkok eigentlich nicht zu denken. Mit hartem Training und einem enormen Zusammenhalt kämpften sich die fünf Cheerleader jedoch innerhalb kürzester Zeit erneut an die Spitze. "Es ist ein unglaubliches Gefühl und der absolute Wahnsinn, diese Belohnung und den Pokal nach unzähligen Trainingseinheiten in der Hand zu halten. Danke an alle, die uns auf unserem Weg bis dahin unterstützt haben", sagte Madeline Flierler.

Ihr EM-Debüt feierten dagegen die Magdeburger Coed Group- stunt "High Five" bestehend aus den "Engeln" Katja Scheller, Janine Daniel, Marcus Reckler, Bastian Krebsund Riccardo Koch. Dementsprechend hoch war bei den Magdeburgern die Nervosität, weswegen sie ihr Programm nicht ganz fehlerfrei präsentieren konnten. Dennoch wurden "High Five" mit einem soliden sechsten Platz ausgezeichnet.

Auch das Guardian Angels Dance Team präsentierte sich in insgesamt zwei Kategorien vor dem europäischen Publikum und der internationalen Jury. Anna Kuchel, Lisa Rothenberg, Catharina Pabst, Anne-Sophie Becker und Jacqueline Lingner stellten sich der starken Konkurrenz. In der Kategorie Pom Dance zeigten die fünf Tänzerinnen einen Mix aus klassischen Cheer-Bewegungen und Broadway-Jazz-Elementen. Unschuldig verhaftet, tanzten sie sich zurück in die Freiheit, um zu beweisen: "We are good girls". Sie erkämpften sich mit der kreativen Choreographie den 8. Platz und sicherten sich am zweiten Wettkampftag den 7. Platz in der Kategorie Senior Cheer Dance. "Insgesamt ist dies die bisher erfolgreichste internationale Meisterschaft für die Magdeburger Guardian Angels und bildet einen grandiosen Saisonabschluss", so Christina Schramm - jener Engel, der sich bei der Weltmeisterschaft den Arm, oder besser den Flügel brach.