Magdeburg (pl) l Diese Absenderadresse sollten sich Verbraucher unbedingt merken: Reservierungsannahme, Industriezubringer 48, 49661 Cloppenburg. Das Ordnungsamt warnt ausdrücklich davor Einladungen, die diesen Absender tragen, anzunehmen.

Der Trick: In der Einladung werde der Eindruck erweckt, dass man als 5. Hauptgewinn einen Preis von 2465 Euro gewonnen habe. Tatsächlich verberge sich hinter diesem Angebot jedoch eine sogenannte "Kaffeefahrt", also eine als Ausflug getarnte Verkaufsveranstaltung - bei der das Versprechungen auf einen dicken Geldgewinn natürlich nicht eingehalten werden.

Ganz im Gegenteil! Stattdessen werden die Teilnehmer zu einer Verkaufsveranstaltung gefahren, in der fast immer überteuerte Produkte angeboten werden. Versprochene Gewinne, wie zum Beispiel teure Autos oder Bargeld, werden nicht übergeben. "Auch die in den Einladungen oft versprochenen Lebensmittel werden entweder gar nicht oder nur in minderer Qualität ausgeteilt", warnt das Ordnungsamt.

Wunderheilmittel mit bösen Nebenwirkungen

Zudem werden auf solchen Veranstaltungen - obwohl gesetzlich verboten - oft auch Produkte angeboten, die eine spezielle medizinische Wirkung haben sollen. Diese Wunder-Produkte werden immer wieder auch mit falschen TÜV-Zertifikaten oder angeblichen Nobelpreisen für Medizin, die ihre Erfinder dafür bekommen haben sollen, aufgewertet. "In der Regel sind diese Produkte jedoch wirkungslos", warnt das Ordnungsamt. Schlimmer noch: Manchmal seien sie sogar gesundheitsschädlich.

Tipps, die vor Schaden schützen können

Wer dennoch so eine "Kaffeefahrt" antritt, für den gibt das Ordnungsamt ein paar Tipps, die unbedingt beherzigt werden sollten:

- Kein oder nur wenig Bargeld mitnehmen, die EC- oder Girokarte zu Hause lassen.

- Vor Ort keine Schreiben, Verträge oder Ähnliches unterzeichnen.

- Keine Personalien herausgeben, die "Veranstalter" solcher Fahrten sind nicht befugt, Personalien aufzunehmen.

- Der Busfahrer ist auf jeden Fall verpflichtet, alle Fahrgäste wieder mitzunehmen, auch wenn vor Ort nichts gekauft wird. Im Zweifel sollte man sich das Kennzeichen des Busses, den genauen Ort und das Datum notieren.

- Wichtig: Sich nicht zum Abheben von größeren Geldbeträgen durch die Verkäufer überreden lassen. Diese bieten oftmals an, die Teilnehmer direkt zu einer Bank zu fahren. Kürzlich wurden sogar Fahrtteilnehmer nach der Übergabe des Geldes in der Bank stehen gelassen.

- Wer mit auf Kaffeefahrten gekauften Produkten Probleme hat oder Ansprüche gegen die Verkäufer geltend machen möchte, hat später auch meist keine Möglichkeit mehr, die Verkäufer zu erreichen.

"Einladungen" an das Ordnungsamt schicken

Hinweise und Rückfragen zu diesem Thema nehmen im Ordnungsamt Andreas Ferkau (Tel. 540 20 82) und die Mitarbeiter der kostenlosen Hotline des Stadtordnungsdienstes (0800/540 70 00, E-Mail: stadtordnungsdienst@magdeburg.de) entgegen. Und das Ordnungsamt bittet die Magdeburger darum, ihm solche "Einladungen", die sie bekommen haben, zuzuschicken. Das erleichtere die Ermittlungen gegen die Verkaufsfahrten-Veranstalter.