Magdeburg (ad) l Zwei bislang unbekannte Täter haben Samstagabend einen 73-jährigen Mann in seinem Haus in einem Ottersleber Wohngebiet überfallen und verletzt. Die Unbekannten klingelten laut Polizei gegen 21.20 Uhr an der Haustür des Geschädigten. Nach dem Öffnen drangen die beiden maskierten Männer in das Haus ein, schlugen und fesselten ihn. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und zerstörten dabei Teile der Wohnungseinrichtung. Dabei sollen sie auch den 73-Jährigen wiederholt geschlagen haben.

Das Duo entwendete schließlich ein Portemonnaie mit einem geringen Bargeldbetrag und persönlichen Ausweisdokumenten sowie die Papiere und Schlüssel für einen BMW. Mit diesem flüchteten die Täter vom Grundstück. Der Geschädigte, der sich später selbst befreien konnte und seine Nachbarn verständigte, musste aufgrund seiner erlittenen Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die bisherigen Ermittlungen der Kripo auch unter Einsatz eines Fährtenhundes führten nicht zum Ergreifen der beiden Täter, teilte die Polizei mit.