Magdeburg (ad) I Ein 23-jähriger Magdeburger ist Montagnachmittag in der Sudenburger Wuhne von zwei bislang unbekannten Tätern mit Messer und Pistole überfallen worden. In den vergangenen Tagen ist es im Stadtgebiet zu einer Reihe ähnlicher Taten gekommen.

Laut Polizei wurde der junge Mann gegen 16.40 Uhr von zwei Männern im Vorbeigehen angesprochen und zunächst um Feuer gebeten. Als er auf die Unbekannten zuging, um Ihnen sein Feuerzeug anzubieten, holten diese jeweils ein Messer und eine Pistole hervor. Die Täter forderten ihn zur Herausgabe seiner Geldbörse auf, woraus sie Bargeld entnahmen.

Laut Polizei soll einer der beiden Räuber dem 23-Jährigen einen Faustschlag versetzt haben. Mit dem Geld flüchteten sie im Anschluss in Richtung Gleisanlage.

Zur Personenbeschreibung ist bekannt, dass die Männer zwischen 20 und 30 Jahre alt, sportlich und 1.75 bis 1.80 Meter groß sein sollen. Außerdem gab der Zeuge an, dass sie dunkle Hautfarbe und braune Augen haben sollen. Einer trug ein Basecup mit Schirm, eine weiße Tarnjacke mit grauen Flecken und einer Kapuze sowie eine schwarze Jogginghose mit weißer Schrift auf dem rechten Hosenbein. Besonders markant waren laut Zeugenaussage Sportschuhe in gelber Neonfarbe, teilweise rosa abgesetzt mit gelben Schnürsenkeln.

Der zweite Täter trug eine schwarze Jeans, eine schwarze, knielange Jacke (Art Mantel oder Parka), ein Basecup mit weißen Nähten und einem Logo darauf sowie schwarze Schuhe.

Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt oder den Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/546 17 40 zu melden.