Magdeburg (ad) I Die Magdeburger Polizei hat zwei mutmaßliche Tankstellenräuber gefasst. Den beiden wird vorgeworfen, am vergangenen Wochenende eine Tankstelle in der Hermann-Hesse-Straße überfallen zu haben (Volksstimme berichtete). Zu den Tatverdächtigen gehört auch der 16-jährige Praktikant, der zunächst als Opfer des Überfalls vom Sonnabend galt.

Die Polizei vermutet, dass der Junge den Tätern möglicherweise Hinweise gab und "die Tat durch sein Verhalten begünstigte". In diesem Zusammenhang konnte die Polizei zwei 24- bzw. 28-jährige Magdeburger ermitteln, gegen die derzeitig mit dringendem Tatverdacht wegen räuberischen Diebstahls ermittelt wird.

Der 24-jährige konnte bereits am Sonntag durch polizeiliche Spezialkräfte vorläufig festgenommen werden. Ein Großteil der Beute sowie weitere Beweismittel konnte die Polizei bei der Hausdurchsuchung des 24-jährigen sicherstellen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde dieser nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen bis zur Hauptverhandlung auf freien Fuß gesetzt.