Magdeburg (ri) l Zum Dialog mit dem Künstler Markus Draper lädt am heutigen Mittwoch das Kunstmuseum Magdeburg ins Kloster Unser Lieben Frauen. Beginn ist um 19 Uhr. Der 1969 in Görlitz geborene Künstler zeigt gegenwärtig 17 Gemälde unter dem Titel "Demotape" in der Ausstellung "daily memories".

In ihnen widmet er sich der großen Demonstration in Leipzig am 9. Oktober 1989. Er selbst nahm an ihr teil. Die Kundgebung wurde durch zwei Oppositionelle von einem Kirchturm aus gefilmt. Markus Draper hat dieses filmische Dokument für seine Arbeit genutzt. Zunächst wandelte er einzelne Standbilder im Computer in ein Bitmap-Raster um. Anschließend übertrug er die veränderten Aufnahmen mit Ölfarbe auf Leinwand. Die Gemälde entstanden jedoch nicht in unmittelbarer zeitlicher Nähe zu den Ereignissen von 1989, sondern 2012/2013. Sie changieren zwischen Unschärfe und Klarheit. Damit visualisieren sie auch die zwiespältige Atmosphäre der Ereignisse und das Wechselspiel aus verblassender persönlicher und kollektiver Erinnerung.

Zum Abend in der Reihe Dialog wird der Künstler weitere seiner Werke vorstellen.