Magdeburg (ha) l Mehrere Autofahrer unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss wurden am vergangenen Wochenende von der Polizei hinter dem Steuer erwischt. Bereits am Freitagnachmittag fiel ein 33-jähriger bei einer Kontrolle in der Wolfenbütteler Straße durch seine Pupillenreaktion auf. Er gestand, Marihuana konsumiert zu haben. Am selben Abend verrieten einen 26-Jährigen ebenfalls seine Pupillen, ein Schnelltest verlief bei ihm positiv auf Amphetamine.

Am frühen Sonnabendmorgen fuhr ein 23-Jähriger von der Tankstelle in der Halleschen Straße ohne Licht los. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 0,75 Promille. Kurze Zeit später fiel Beamten ein Renault auf, der auf der Strombrücke im für Autos gesperrten Gleisbereich fuhr. Die Fahrerin schaffte beim Atemtest 1,32 Promille. Ihren Führerschein musste sie abgeben und wie die anderen drei Fahrer zur Blutentnahme mit aufs Revier. Auf sie warten jetzt Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitsverfahren.