Magdeburg | Der Bauabschnitt 6 der zweiten Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn ist am heutigen Dienstagabend Thema bei einer Bürgerversammlung. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) stellen dabei ihre vorläufigen Planungen für die neue, circa einen Kilometer lange Strecke zwischen der Ebendorfer Chaussee und der Endhaltestelle am Neuen Sülzeweg vor.

Bereits im Vorfeld regt sich dagegen Protest, weil einige Anwohner u. a. den Wegfall von Parkplätzen und eine Verschlechterung der Wohnsituation befürchten.

Die Infoveranstaltung beginnt um 16.30 Uhr im Speisesaal im MVB-Sitz in der Otto-von-Guericke-Straße 25. Zur gleichen Zeit findet dort morgen die Bürgerversammlung für den Bauabschnitt 5 statt, dieser reicht vom Hermann-Bruse-Platz bis zur Ebendorfer Chaussee (1,5 Kilometer). Über die Fortführung der Planungen für beide Teilstrecken stimmt dann am Donnerstag der Stadtrat ab. Die Gegner haben für die Sitzung bereits ihr Kommen angekündigt.