Magdeburg (pl) I Chormusik von Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy, Josef Gabriel Rheinberger, Johann Hermann Schein, Bob Chilcott und anderen singen der Vokalkreis des Telemann-Konservatoriums Magdeburg und das Quartett des Hegelgymnasiums MMCP in einem Benefizkonzert für eine neue Synagoge in Magdeburg am heutigen Sonntag. Das Konzert beginnt um 16 Uhr in der St.-Briccius-Kirche in der Babelsberger Straße/Ecke Burchardstraße.

Neben dem Chor, aus dem auch einige Singende als Solisten auftreten werden, musizieren Ute Hoppe, Finn Wiersig, Leon Luge und Jonas Musil (Klavier), Bernd Musil (Gambe) und Josefin Müller (Violoncello). Die Gesamtleitung hat Lothar Hennig, Gesangspädagoge und Chorleiter am Telemann-Konservatorium. Das Konzert gehört zu einer Reihe von monatlich stattfindenden Benefizkonzerten, mit denen der Förderverein "Neue Synagoge Magdeburg e.V." für eine neue Synagoge in Magdeburg werben und auch Spenden sammeln möchte.

Für diese Veranstaltung werden statt eines Eintritts Spenden in Höhe von etwa 10 Euro erbeten.