Magdeburg (dpa) - In den neuen Offenen Vollzug in Magdeburg ziehen von diesem Dienstag an die ersten Gefangenen ein. Bis Ende der Woche sollen 39 Männer aus einem Containerbau in das sanierte Gebäude in der direkten Nachbarschaft umziehen, wie der Leiter des Gefängnisses Burg, Thomas Wurzel, am Montag bei der Eröffnung in Magdeburg sagte.

Für 1,9 Millionen Euro wurden in einem ehemaligen Grundbuchamt 50 Haftplätze eingerichtet. Die Gefangenen verlassen morgens die Anstalt, um zur Arbeit zu gehen, und kehren abends zurück. Landesweit gibt es knapp 140 Plätze im Offenen Vollzug, gut 90 sind laut Justizministerium aktuell belegt.