Magdeburg (ck) l Entgegen seiner ursprünglichen Pläne hat sich Sozialminister Norbert Bischoff (SPD) nun doch dafür ausgesprochen, dass Behindertenbeauftragter Adrian Maerevoet sein Amt fortsetzen soll. Der SPD-Politiker will dem Kabinett vorschlagen, dass Maerevoet für eine dritte Amtsperiode berufen wird.

Im Vorfeld der Entscheidung war es zu heftigen Diskussionen gekommen. Bischoff wollte Maerevoet (parteilos) durch SPD-Genossin Kerstin Mogdans ablösen. Die Opposition hatte dem Sozialminister daraufhin "Postenversorgung" vorgeworfen. Auch der Landesbehindertenbeirat hatte sich mehrfach für den Amtsinhaber ausgesprochen.

Nach wachsendem Druck hat Bischoff nun eingelenkt. Im Hinblick auf den Behindertenbeirat erklärte er: "Ich möchte mit dem Vorschlag eine Basis für eine neue vertrauensvolle Zusammenarbeit schaffen."