22.15: +++ Die Entschärfung ist geglückt – und die Volksstimme beendet den Live-Ticker und wünscht den Lesern eine ruhige Nacht. +++

22.15: +++ Der Polizeipräsident Andreas Schomaker äußerste sich sehr zufrieden über die gute Zusammenarbeit zwischen Polizeidirektion und der Stadt Magdeburg während des kurzfristigen Großeinsatzes. Er bedankt sich bei allen betroffenen Bürgern für das unkomplizierte und kooperative Verhalten während der Evakuierung +++ 400 Beamte waren im Einsatz. +++

22.13:
+++ Nach dem Entschärfen ein Erinnerungsfoto mit den Männern vom Kampfmittelbeseitigungsdienst. +++

22.08:
+++ Nach dem Treffen der Busse und Straßenbahnen der MVB am Damaschkeplatz rollt der ÖPNV in der Magdeburg weitgehend wieder auf den gewohnten Strecken. +++

21.59:
+++ Bilanz der Polizei: Den Mitarbeitern gelang es, innerhalb von 35 Minuten Heck- und Kopfzünder aus der 5-Zentnerbombe zu entfernen. Die Bombe wird jetzt zum Munitionslager- und Zerlegebetrieb nach Hottendorf transportiert. +++

21.57:
+++ Die Polizei gibt die Straßen in Magdeburg wieder frei.

21.55:
+++ Gegen 22.15 Uhr wird die Hotline der Stadt 0391/5407777 abgeschaltet, berichtet Holger Platz.

21.53:
+++ Die Stadt bringt die Hilfsbedürftigen Menschen in Kürze wieder nach Hause. Gerade erst war Verpflegung für die Nacht eingetroffen.

21.41:
+++ Die Bombe ist entschärft. Großes Aufatmen in der Stadt. Vor zwei Minuten haben die Entschärfer ihre Arbeit erledigt. +++

21.33: +++ Die Zeitplanungen sind zwar nicht ganz eingehalten, die Entschärfung läuft aber. Vor Ort heißt es: Die Entschärfung kann nicht mehr lange dauern. +++

21.18: +++ Der Magdeburger Ordnungsbeigeordnete hat sich vor Ort informiert: Die Stimmung sei gut. Im Zweifelsfall könnten Feldbetten bereitgestellt werden. Versorgung und Betreuung laufen dank der Hilfsdienste. +++

21.15:
+++ Derzeit sind in der Magdeburger Weitlingschule fünf Personen, im AMO 56 untergekommen. +++

21.12:
+++ Zehn Minuten zuvor, so Ordnungsbeigeordneter Holger Platz, waren die letzten Hilfebedürftigen in Sicherheit gebracht worden.

21.10:
+++ Seit 21 Uhr wird entschärft. +++

20.51:
+++ Der Polizeihubschrauber ist abgeflogen, die Räumung des Gebietes in der Magdeburger Altstadt beendet +++

20.31:
+++ Jetzt auch das Okay seitens der Polizei: Die Entschärfung kann beginnen +++

20.27:
+++ Magdeburgs Ordnungsbeigeordneter Holger Platz geht davon aus, dass die Evakuierung des Gebietes in Kürze abgeschlossen ist und die Entschärfung dann beginnen kann. +++

20.25:
+++ Zwei Menschen sind für die Zeit der Bombenentschärfung in der Weilingschule, 39 im AMO untergekommen. +++

20.09: +++ Der Evakuierungsbereich ist noch nicht geräumt – daher hat die Entschärfung noch nicht begonnen. +++

19.40:
+++ Der 20.02-Uhr-IC nach Hannover fällt laut Bahnhofsanzeige am Halt Hbf-Magdeburg aus. Andere Züge haben Verspätung. +++

19.36:
+++ Die Polizei fordert inzwischen in einem Gebiet in Magdeburg zum Verlassen der Gebäude auf, das leicht über die ursprünglich geplante Zone hinausgeht. +++

19.34: +++ Mehrere Servicenummern sind in geschaltet. Sie sind im unteren Bereichs der entsprechenden Volsstimme-Seite aufgelistet. +++

19.14
: +++ In den evakuierten Bereichen der Innenstadt ist das Leben derweil zum Erliegen gekommen. +++

19.06: +++ Optimismus bei den Experten – vielleicht ist die Fliegerbombe bereits gegen 20.30 Uhr entschärft. +++

18.59
: +++ Die Hilfsangebote stehen bereit – die meisten Menschen scheinen aber für den Abend bei Freunden und Bekannten unterzukommen. +++

18.36
: +++ Räumen mussten die zehn Mitarbeiter der Stadt-Hotline ihren Arbeitsplatz – sie arbeiten vom Bürgerbüro in Neu-Olvenstedt aus. +++

18.35
: +++ Die Bombenentschärfer hoffen, bis 21 Uhr ihre Arbeit beendet zu haben. +++

18.34
: +++ Entschärfung oder Abtransport – eine Sprengung vor Ort ist wegen einer benachbarten Gasstation nicht möglich. +++

18.33
: +++ Andreas Schomaker, Präsident der Polizeidirektion Nord, inspiziert die Einsatzstelle +++

18.22
: +++ Bis 18 Uhr haben zirka 240 Anrufe an der Hotline der Stadt angerufen +++

18.22
: +++ Feuerwehr und Rettungsdienst helfen 80 Hilfebedürftigen, das Gebiet zu verlassen +++

18.22
: +++ Polizei geht von Haus zu Haus - gerade in der Hegelstraße - und fordert die Bürger auf das Haus zu verlassen +++

17.50: +++ Wegen Verkehrsbehinderungen verzögert sich der Start des Firmenstaffellaufes +++ Start jetzt für 18.30 Uhr geplant +++

17.42: +++ Hubschrauber kreisen über Magdeburger Innenstadt +++

17.28: +++ Die Polizei hat das genaue Evakuierungsgebiet bekannt gegeben +++

17.23: +++ Straßen rund um den Fundort wie leergefegt +++

17.22: +++ Verkehrsinfos der : Bahn zur Bombenräumung +++

17.16: +++ Lage des Zünders schlecht +++ Derzeit wird er mit Fetten und Ölen bearbeitet, um eine Entscheidung treffen zu können +++ Falls sich die Bombe nicht entschärfen lässt, müsste für den Abtransport eine Trasse durch MD geräumt werden +++

17.00: +++ Ordnungsamt macht im Evakuierungsbereich Durchsagen, dass Anwohner umgehend ihre Wohnungen verlassen sollen +++ Es besteht Lebensgefahr +++

16.59: +++ Regionalzüge werden durch Busse bis/ab Buckau bzw. Sudenburg ersetzt +++ Magdeburger Hbf ist nicht betroffen +++ Fernverkehrszüge (Strecke Leipzig - Hannover) halten in Buckau +++

16.58: +++ Betroffen von der zweistündigen Streckensperrung ab 20 Uhr ist auch der Eisenbahnverkehr zwischen Hauptbahnhof und Sudenburg +++ Der Hauptbahnhof wird nicht evakuiert +++

16.49: +++ Sperrungen führen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen +++ Fahrzeuge stauen sich aktuell in der Bahnhofstraße +++

16.46: +++ Polizei beginnt mit den Absperrungen am Hasselbachplatz zum Breiten Weg +++ Viele Gaststätten dort können wohl geöffnet bleiben +++

16.40: +++ Ab 20 Uhr wird der Zugverkehr zwischen Hauptbahnhof und Buckau eingestellt +++

16.40: +++ Ab 18 Uhr halten keine Züge mehr am Haltepunkt Magdeburg-Hasselbachplatz +++

16.33: +++ Hilfsbedürftige, die die Ausweichquartiere nicht selbstständig ereichen können, können sich unter (0391) 5 40 11 57 melden +++

16.33: +++ Ausweichquartier ab 16 Uhr AMO-Kultur- und Kongresshaus und ab 17 Uhr die Sporthalle der Grundschule "Weitlingstraße" +++

16.33: +++ Hotline der Polizei: (0391) 546-2205 und (0391) 546-2206 +++

16.33: +++ Um 18 Uhr Schließung des Einzelhandels im Evakuierungsbereich +++

15.58: +++ 6.300 Menschen sollen evakuiert werden +++

15.46: +++ Servicenummer der Stadt: (0391) 5 40 77 77 +++

15.00: +++ Umfangreiche Auswirkungen auf dem Linien der MVB ab 18 Uhr: Volksstimme-Artikel und MVB-Information +++

15.00: +++ SWM haben begonnen im Bereich des Breiten Weges eine Gasdruckregleranlage vom Netz zu nehmen +++

15.00: +++ Bis 20 Uhr sollen alle Anwohner den Evakuierungsbereich (500-Meter-Radius) verlassen +++

15.00: +++ Breiter Weg von Keplerstraße bis Ruppinstraße, Haeckelstraße., Teile der Hegelstraße für Fahrzeugverkehr nicht mehr passierbar +++

15.00: +++ Ab 18 Uhr soll Otto-von-Guericke-Straße gesperrt werden +++

15.00: +++ Südabschnitt des Breiten Weg gesperrt, die Straßenbahnen 2, 5, 9, und 10 verkehren über Otto-von-Guericke-Straße +++

10.00: +++ 5-Zentner-Fliegerbombe gefunden +++

   

Bilder

 

Weltkriegsbombe in Magdeburg gefunden

Bei Abrissarbeiten von Wohnblöcken in der Magdeburger Innenstadt (Breiter Weg/Ecke Danzstr.) ist am Donnerstag, 17. Juli, gegen 10 Uhr eine 5-Zentner-Fliegerbombe gefunden worden. 6.300 Bewohner müssen evakuiert werden.

  • Ordnungsamt in der Danzstraße

    Ordnungsamt in der Danzstraße
    Quelle: Alexander Dinger

  • Fundort der Bombe.

    Fundort der Bombe.
    Quelle: Alexander Dinger

  • Wie leergefegt: Der Breite Weg mit Blick in Richtung Hasselbachplatz

    Wie leergefegt: Der Breite Weg mit Blick in Richtung Hasselbachplatz
    Quelle: Alexander Dinger

  • Polizeieinsatz an der Otto-von-Guericke-Straße.

    Polizeieinsatz an der Otto-von-Guericke-Straße.
    Quelle: Alexander Dinger

  • PolizeisprecherJoachim AlbrechtNormal021falsefalsefalseDEX-NONEX-NONE/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:

    ...
    Quelle: Alexander Dinger

  • Einsatzleiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ist Torsten Kresse.

    Einsatzleiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ist Torsten Kresse.
    Quelle: Alexander Dinger

  • Sprengmeister André RömmerNormal021falsefalsefalseDEX-NONEX-NONE/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:

    ...
    Quelle: Alexander Dinger

  • Bei Bauarbeiten wurde die Fliegerbombe heute Vormittag gefunden.

    Bei Bauarbeiten wurde die Fliegerbombe heute Vormittag gefunden.
    Quelle: Alexander Dinger

  • Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt.

    Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt.
    Quelle: Marco Papritz

  • Die Polizei sperrt die Otto-von-Guericke-Straße.

    Die Polizei sperrt die Otto-von-Guericke-Straße.
    Quelle: Marco Papritz

  • Blick in die Baugrube, wo die Bombe gefunden wurde. Auch das Fahrzeug des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ist zu sehen.

    Blick in die Baugrube, wo die Bombe gefunden wurde. Auch das Fahrzeug des Kampfmittelbeseitigu...
    Quelle: Alexander Dinger

  • Bombe Magdeburg, Im Bild: Bombenentschärfer Andre Römmer und Torsten Kresse im Gespräch mit Polizeipräsident Schomaker

    Bombe Magdeburg, Im Bild: Bombenentschärfer Andre Römmer und Torsten Kresse im Gespräch mit Po...
    Quelle: Alexander Dinger

  • Polizeibeamte kontrollieren die Magdeburger Hegelstraße.

    Polizeibeamte kontrollieren die Magdeburger Hegelstraße.
    Quelle: Peter Ließmann