Halberstadt/Magdeburg (mf) | Mit den Ermittlungsgruppen "Explosion" und "Schaufel" wollen Harzer Polizei und Landeskriminalamt einen Großteil der inzwischen 21 Sprengungen und Aufbrüche von Geldautomaten im Land aufklären. Vermutet werden hinter den Taten mindestens drei Banden. Sie sollen aus dem Harz stammen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag in Ihrer Ausgabe der Volksstimme sowie im E-Paper.