Magdeburg l Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) weiten die Öffnungszeiten für die unternehmenseigenen Verkaufsstellen aus - darüber informiert das städtische Unternehmen in einer Mitteilung. Fortan sollen die Kioske länger geöffnet bleiben.

Mehr Kundennähe ist das Ziel

Ziel sei es, den direkten Kontakt mit den Kunden auszubauen, heißt es in einem Schreiben des Verkehrsunternehmens. MVB-Sprecher Tim Stein sagt: "Die persönliche Angebotsberatung soll weiter in den Mittelpunkt gerückt werden." Die Öffnungszeiten der vier MVB-Kioske werden um bis zu zweieinhalb Stunden pro Tag ausgeweitet (siehe Infokasten). Die Mitarbeiter geben dort Antworten auf Fragen rund um das Verkehrsangebot und zum Fahrkartensortiment. Außerdem können an den MVB-Kiosken wie bisher Fahrkarten gekauft werden. Über die eigenen Einrichtungen hinaus gibt es über das ganze Stadtgebiet verteilt eine Reihe weiterer Verkaufsstellen für Fahrkarten - deren Service und Öffnungszeiten sind von den Neuregelungen nicht berührt.

Neben den vier betriebseigenen Kiosken betreiben die Verkehrsbetriebe auch ihr Kundenzentrum am Unternehmenssitz in der Otto-von-Guericke-Straße 25. Hier gelten die gewohnten Öffnungszeiten: montags und donnerstags von 9 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr, dienstags von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr. Mittwochs ist dieser Anlaufpunkt geschlossen. Der Infopoint am Zentralen Omnibusbahnhof hat Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Neben den Verkaufsstellen mit persönlicher Beratung gibt es an einigen Haltestellen nach wie vor Fahrscheinautomaten. Mit der Modernisierung der Fahrzeugflotte des Verkehrsunternehmens ist deren Zahl jedoch im Schwinden begriffen: Sowohl Straßenbahnen als auch Busse verfügen inzwischen über bordeigene Fahrscheinautomaten, an denen die Passagiere direkt im Fahrzeug ihre Tickets lösen können. Ebenso wie an den Kiosken gibt es hier die Angebote des Marego-Verbunds, welche auch die Nutzung der Fahrscheine für Fahrten bei anderen Unternehmen des Verbunds und über die Grenzen der Landeshauptstadt hinaus ermöglichen.

Die Fahrpreise im Marego-Verbund waren zum 1. August erhöht worden - für die Fahrten innerhalb Magdeburgs sind von den Preiserhöhungen die Zeitkarten bis auf 9-Uhr-Angebote betroffen - die Volksstimme berichtete. Zum Marego-Verbund gehören neben den Magdeburger Verkehrsbetrieben auch die Deutsche Bahn, Hex und eine Reihe von Busunternehmen vornehmlich aus den benachbarten Landkreisen.

Montag bis Freitag von 8 bis 18.30 Uhr geschaltet

Die kostenfreie Hotline der Magdeburger Verkehrsbetriebe unter der Rufnummer 0800/548 12 45 ist künftig sonnabends nicht mehr besetzt. "Diese Maßnahme resultiert aus der zu geringen Nachfrage am Wochenende", informiert MVB-Sprecher Tim Stein über den Grund für diese Einschränkung. Künftig sind die MVB damit Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 8 bis 18.30 Uhr über ihre Servicenummer zu erreichen.