Magdeburg*´/LeipzigerStraße l Jubiläum für die Magdeburger Ärzteschmiede. Morgen vor genau 60 Jahren begann auf dem Campus an der Leipziger Straße 44 die Ausbildung von Medizinern. Seither haben 6000 Ärztinnen und Ärzte erfolgreich ihren Abschluss an der früheren Medizinischen Akademie und heutigen Medizinischen Uni-Fakultät gemacht. Es ist ein Jubiläum, das das Uniklinikum gern mit den Magdeburgern gemeinsam feiern möchte. "Wir laden die Öffentlichkeit ganz herzlich ein", betont der Dekan der Medizinischen Fakultät Prof. Hermann-Josef Rothkötter. Von 11 bis 17 Uhr verwandelt sich das Gelände des Uniklinikums am morgigen Sonntag in eine große Festwiese. Der Eintritt ist kostenlos, allerdings ist das Parken für Festbesucher nur außerhalb des Geländes möglich.

Auf der Hauptbühne startet das Fest mit dem Sax´n-Anhalt-Orchester. Zu erleben sind außerdem der Medizinerchor und die Uni-Bands "Anatomics" und "Schmerzlos" sowie zum Abschluss die Leipziger Showband "Firebirds". An Ständen stellen sich z.B. die Grünen Helfer und die Klinikseelsorger vor. Neben der Hauptbühne lädt der Kreativ-Kinder-Zirkus ein. Auf der "Kinderwiese" schlägt neben Riesenschlange und Bastelstraße zudem die Teddyklinik der Medizinstudenten ihre Zelte auf. Kranke Kuscheltiere werden hier medizinisch versorgt. In der Mensa öffnet zeitgleich ein Wissenschaftszentrum.

Auch ein Blick hinter die Kulissen von Kliniken und Laboren ist möglich. Besucher können sich unter anderem bei den Urologen, Notärzten und im Klinikumszentrum (Haus 60 a) umschauen, wo auch das Logistikcenter im Tiefgeschoss geöffnet ist. Hier warten zum Beispiel Transportroboter, die kleinen Ferraris, auf neugierige Gäste.