Magdeburg | Die Magdeburger MDCC-Arena atmet am Dienstag internationale Fußballluft! Deutschlands Nationalmannschaft trifft auf Rumäniens Team. Na gut, es spielen nicht die Weltmeister, sondern die Kicker des U-21-Aufgebots. Und die Qualifikation zur Europameisterschaft im kommenden Jahr haben die Jungs schon am Freitag gegen Irland in Halle perfektgemacht.

Gewiss nicht eben förderlich für das Spannungsmoment. Weswegen der Ticketverkauf, sagen wir mal, wohl auch ein wenig schleppend verläuft. Das ist traurig, sind doch in der jungen Truppe von Horst Hrubesch Spieler, die schon beim nächsten WM-Turnier um den fünften Stern für Deutschland spielen könnten.

Eine tolle Kulisse würde auch die Spielstätte aufwerten. Denn dem Stadion winken höhere, lorbeerbekränzte Weihen: Wenn Berlin den Zuschlag als Olympiastadt 2024 erhalten sollte, würde die Magdeburger Arena einbezogen und zum Olympiastadion aufgewertet werden! Noch ist Zeit, um das organisatorisch auf die Reihe zu bekommen, indem man etwa Karten in Schulen verteilte.

Was wäre es für ein wichtiges Zeichen nach draußen in die Welt, wenn sich auf gut gefüllten Rängen eine olympiareife Begeisterung zeigte! Bis in höchste sachsen-anhaltische Regierungskreise ist das bereits angekommen. Bevor Staatssekretär Dr. Ulf Gundlach vom zuständigen Innenministerium am Mittwoch eine Sparkassen-Konferenz bestreitet, ist der Spielbesuch als dienstlicher Pflichttermin ausgewiesen.