Gommern (sze) l Die "Tafel" hat seit Donnerstag eine neue feste Adresse in Gommern (Jerichower Land). Erstmals erfolgte in den Geschäftsräumen einer Wohnungsbaugenossenschaft die Ausgabe an die "Tafel"-Nutzer in der Ehlestadt. Gut 75 der Tüten mit Lebensmitteln werden jede Woche ausgegeben. Rechnet man deren Familienangehörige mit, erreicht die "Tafel"-Arbeit etwa 200 Menschen. "Die Tafeln gehören nicht an den Stadtrand, sondern mitten in den Ort und somit in die Mitte der Gesellschaft", sagte der Landesvorsitzende der Tafeln in Sachsen-Anhalt, Andreas Steppuhn (SPD). Anfang April waren eine 59-Jährige sowie ein 32 und ein 72 Jahre alter Mann in der ehemaligen Ausgabestelle ums Leben gekommen. Grund war eine Verpuffung in einem mit Propangas betriebenen Heizgerät.