Magdeburg (bo). Beim Wahlforum haben Redakteure der Volksstimme und des MDR den Spitzenkandidaten auch Fragen abseits der Politik gestellt.

So ist FDP-Spitzenmann Veit Wolpert mit 48 Jahren Vater eines Sohnes geworden. Florian wird demnächst zwei Jahre alt. Wir wollten wissen: Wer raubt ihm mehr den Schlaf – Klein-Florian oder Bundesparteichef Guido Westerwelle?

In der Nacht zuvor, so verrät Wolpert mit einem Lächeln, war Florian zwischen ein und drei Uhr hellwach. "Da war Westerwelle weit, weit weg!"

Bei SPD-Spitzenkandidat und AC/DC-Fan Jens Bullerjahn fällt auf, dass er die Haare mal kurz, mal lang trägt. Diesmal kurz. Viele kennen ihn mit Drei-Tage-Bart. Im Wahlkampf ist der Bart ab. "Ich habe mich wegen der Seriosität entschieden, mich immer zu rasieren", bekennt Bullerjahn. "Das ist eine neue Erfahrung."

Der Finanzminister gilt als Arbeitstier, was auch auf seine Mitarbeiter abfärbt. Bullerjahn: "Wenn ich was mache, mache ich es richtig. Ich verlange nicht mehr von meinen Mitarbeitern als von mir selbst." Kurze Pause. "Ich verlange viel."

CDU-Spitzenmann Reiner Haseloff wird aus aktuellem Anlass zum Rücktritt von Verteidigungsminister zu Guttenberg befragt. "Das war eine richtige Entscheidung." Der Katholik sagt auch: "Ich weiß, dass Menschen fehlbar sind. Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein." Für diesen Satz bekommt der Unionsmann Beifall.

Wulf Gallert, Spitzenmann der Linken, hat in den zurückliegenden Jahren mächtig abgespeckt. Das liegt am Sport, sagt er. Aber auch daran, dass ihm vor geraumer Zeit die Mandeln herausgenommen wurden. "Das hat die Geschmacksnerven so angegriffen, dass es mir nicht mehr so recht geschmeckt hat", erzählt er.

Manchmal, so gibt Gallert zu, kommt bei ihm der Lehrer, der er einmal war, wieder durch. Das bekommen vor allem diejenigen zu spüren, die zu spät zu Fraktionssitzungen kommen: "Das nervt mich unwahrscheinlich!"

Claudia Dalbert, Spitzenfrau der Grünen, liest gerne Krimis und ist ein großer Fan des Puppentheaters Halle, bei dem sie keine Premiere versäumt. Welche Rolle würde sie welchem Politiker zuordnen? "Herr Gallert wäre der Kasper, der mit der Peitsche das Krokodil Haseloff hauen würde..."